Subaru Technica International- STI

Weitergeleitet von „STI“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • STi ist die Abkürzung für Subaru Technica International.

    Subaru Technica International


    Zur Vorgeschichte :


    Die eigentliche Wurzeln hat STi aus den 1972er Jahren, als Subaru den Leone auf der Australischen Cross Rally vorstellte.
    Subaru war der erste Autohersteller, der dann 1980 mit dem Leone 4WD an einer Rally teilnahm.
    Die STi Aktiengesellschaft wurde anschließend am 2. April 1988 von Fuji Heavy Industries in Mitaka gegründet.

    Zu den Hauptaufgaben der STi Gruppe zählen:
    • Management der Subaru Motorsportaktivitäten
    • Entwicklung neuer Motorsport Motoren/Fahrwerken
    • Planung und Entwicklung neuer Subaru STi Versionen
    • Planung und Entwicklung von STi limitierten Autos
    • Planung und Verkauf von offiziellen STi Fanartikeln
    • Entwicklung und Herstellung von Tuning Teilen für Subaru’s
    • Entwicklung und Verkauf von Gruppe N Teilen
    • PR (Public Relations – Öffentlichkeitsarbeit) Werbung für Subaru Motorsport Aktivitäten
    • Nutzersupport
    Bekannt wurde STi vor allem durch die Teilnahme bei der Rally – Weltmeisterschaft (WRC). Zuerst mit dem Subaru RX Turbo in der Gruppe A und später dann in der Gruppe N mit dem Subaru Legacy und dem Subaru Impreza.

    Mit dem Subaru Legacy an stellten sie 1989 einen Weltrekord von 223.345 km/h auf. Drei Jahre später kam die STi Version des Legacy auf den Markt. Mit dem neuen Legacy STi belegten sie den 2. Platz bei der Rally WM.

    1993 stellte STi den Subaru Impreza auf dem WRC vor. Dann ein Jahr später wurde der erste Subaru Impreza STi gebaut und verkauft. Mit diesem Modell begann Subaru's Turborausch. Er war die Grundlage für die Rally Versionen des Impreza und sollte den Legacy als Standart Rally Auto ablösen.

    Zwischen 1994 und 2007 waren die Subaru Impreza STi Modelle kaum im Rally Motorsport aufzuhalten. Gefahren wurden die Autos unter anderem von Colin McRae, Richard Burns, Peter Solberg, Toshihio Arai, die einige Podiumsplätze holten. Bis heute hat STi mehr als 47 WRC Siege zu verbuchen.

    Des Weiteren werden seit 1994 für Subaru die WRX-STi-Varianten sowie eine sehr unüberschaubare Anzahl von Sonderversionen hergestellt. Ebenso die Fahrzeuge der Marke Blitzen sind von STi entwickelt worden.


    Hier mal noch ein Video von STi

    5.245 mal gelesen

Kommentare 2

  • katty262 -

    toll recherchiert, danke.

  • Mugen Racer -

    Danke für die Überarbeitung! Jetzt ist der Eintrag wirklich der Aufmerksamkeit würdig ;)

Inhaltsverzeichnis
  1. Subaru Technica International
    1. Zur Vorgeschichte :