JDM Bj.97 WRX GF8 Datenblatt?

    • Classic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • JDM Bj.97 WRX GF8 Datenblatt?

      Sooo nun ist es soweit, habe mir als daily einen GF8 rausgelassen(fahrzeugvorstellung kommt etwas später wenn ich Fotos habe)

      Impreza WRX GF8
      Bj. 1997
      250PS
      Silber

      Nun brauche ich einen Datenblatt, da ich den von dem GT nicht nehmen kann. Könnte mir vielleicht jemand behilflich sein? Speedmaster gibt keine mehr raus, im netz finde ich nichts.
      Währe sehr dankbar für eure Hilfe.
      Gruß Alex
    • Könnte das anbieten:

      www.Subaru-Impreza.de

      Für was Amtliches würd ich den Japanischen Teil ausdrucken, übersetzen lassen und beides mit zum Tüv/Zulassen nehmen.

      Wenn deiner Baujahr 6/98-12/00 ist hast du die Schlüsselnummern 7106 / 383.
      Ist der vom 3/94- 12/00 sind es 7106 / 355.


      Mich würde mal interessieren warum du das vom GT nicht nehmen kannst.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Masterchief83 ()

    • Würde mal gerne einen Datenblatt von einem GT Wagon sehen. Hat mir vielleicht jemand ein Foto von seinem Brief/fahrzeugschein ? Subaru kann auch nicht wirklich helfen, die können die ganzen Daten aus Japan anfordern, die Euro norm und vielleicht noch was wird nocht drinnen stehen
    • Das der andere werte hat ist völlig irrelevant.
      Zumindest scheint es so, bei mir stehen auch 211 statt 240 drin.
      Prominentestes beispiel was ich grad an der Hand habe ist ein 2004er WR1 (Solberg Edition).
      Der hat ab werk:Das 6-Gang dccd, 320PS 420Nm, ist 2cm Tiefer und hat ab werk 18 Zöller, Davon gibt es weltweit nur 500 Stück.
      Der Schein sieht aber inhaltlich genau so aus wie der eines ganz normalen 04er STI, selbe Werte, keine Zusätze unten drunter.Noch nicht mal die Tieferlegung oder die 18 Zöller.

      Das CoC-Papier was für die Zulassung von Subaru geholt werden muss( wo ALLE werte drinstehen die im Schein auftauchen, auch die abgaswerte die sonst mit nem Teuren Gutachten ermittelt werden müssten), zeigt weder die besonderheiten bei Leistung Fahrwerk oder Felgen auf....und dennoch ist das legal.
      Wie genau das sein kann, konnte mir noch niemand erklären.

      Die Dinge wie Achslast, gesamtmasse, geschwindigkeit usw. haben rein informellen wert.Gewicht wäre noch etwas wenn man n anhänger fahren möchte, aber bei den GC8 ist die Maximale Achslast bei 900KG festgelegt(im Falle des Wagons kann es höher sein oder auch nicht sind ja keine 900Kg auf der Achse, aber da wird wohl noch weniger Luft für nen hänger sein), da ist nicht wirklich spielraum für nen Anhänger, bei den Newage ist das wiederum anders.
      Schlimmer kann das ganze bei der Leistung sein, wobei hier aber immernoch die E-Zulassung zu gelten hat, jedes Originale Teil an dem Wagen hat diese.
      Die Fahrzeuge die nachträglich, ausserhalb der EU kommend, die Zulassung bekommen, verfügen trotz leichter Unterschiede auch darüber (liegt an der Massenabfertigung sämtlicher Teile beim Papierkram für ein neues Fahrzeug was in serie gehen soll).Aber nur wenn das Basismodell hierzulande verfügbar war.
      Und das war es in deinem Falle bereits seit 1993.(Basismodel ist der erste WRX mit Sauger).

      Würde der TüV die 21er abnahme an einem Unbekannten Fahrzeug durchführen, wäre da ganze Unternehmen schlichtweg zu teuer.Die müssten ALLES Prüfen, jedes einzelne Teil, dann mittels diverser Prüfungen die Daten die später im Schein stehen ermitteln, da ganze dauert Monate, der Stundensatz eines solchen Prüfers liegt bei etwa 50€, kannst die ja dann ausrechnen was das kosten würde.

      Die Leistung die bei den JDM angegeben ist, fällt hierzulande automatisch auf das Niveau eines GT ab(geringfügig höher, die GTs fallen ab wegen 98 Oktan und ner kleinen Drossel über die ECU, damit die Motoren unsere Autobahnen aushalten und nicht überhitzen).(Du kannst dies nur erhalten indem du bei ARAL das 102 Oktan zeug tankst.Das hitzeproblem musst du anderweitig in den Griff bekommen.)
      Nimm also lieber die GT-Daten, auch wenn die nicht 100% stimmen, liegen diese doch innerhalb der gültigen Toleranzbereiche.
      (Wenn du dir mal den schein von nem allerweltskarren(VW/Audi und Co.) genauer anschaust, merkst du schon dass da gewisse Unterschiede vorhanden sind, simpelste Methode ist innerhalb eines Baujahres den der ersten charge und den der Letzten zu vergleichen, dort finden sich Unterschiede um bis zu 25%, aber am Text im Schein ändert sich nichts.Das geht über Gesamtmasse, Achslast bis hin zur Leistung).
      Wenn dein Tüv sich damit nicht abfindet, nimm einen der Ahnung hat und dich nicht in den Bankrott treiben will.
      Oder lass die Zulassung von einem Dienstleister machen, ist zwar deutlich teurer als wenn du es machst, aber immernoch billiger und vor allem stressfreier als sich vom TüV bis auf die Haut ausziehen zu lassen.

      Leichtbau? Wow Haube und untere Achsträger vorne sind aus Alu.......das wars.(Lass dich nicht irreleiten, mehr war ab Werk nicht aus Alu, man kann aber leicht in den Glauben geraten, da recht dünnes Blech verwendet wurde.Einer meiner Kotflügel z.B. wiegt 568 Gramm, kommt einem sehr leicht vor verglichen mit anderen, ist aber trotzdem Stahl)
      Achsträger erkennt man zumindest recht simpel, da die aus Alu gegossen wurden, dementsprechend abgerundet und Kantenlos sehen die aus.Die aus stahl dagegen sehen aus wie ein mit Stahlblech umhülltes konstrukt.(Man kann den Hohlraum im inneren erkennen).
      Bremsanlage interessiert den Tüv nicht wirklich, solange scheiben und klötze n E-Zeichen haben, ob da jetzt 2, 4 oder gar 32 Kolben auf den klotz drücken hat da nicht zu interessieren.Da wird der HU-Mässige test gemacht und damit hat sich das Thema.Der Prüfer der Unsicher ist prüft dann noch scheiben und Beläge auf E-Zeichen oder zumindest ne Subaru Teilenummer.

      Sorry wenns sich etwas Aggro liest, ich hab da meine Erfahrungen mit gemacht und krieg n heftiges Zucken wenn sich die "Profis", also die die jeden Tag mit der Materie zu tun haben, keinen blassen schimmer von den Richtlinien und Vorschriften haben, anhand derer sie jeden Tag ihren Job machen sollten.
    • Unterschiede zum GT sind:
      kürzeres Getriebe
      schwimmsättel
      keine LWR
      karosse ist leichter (ca 1220kg leergewicht) es wurde glaub niergends Schalldämmung benutzt^^
      250ps
      kein beifahrer airbag
      e zeichem auf den bremsscheiben? Wo hast du sowas gesehen?
      Es gibt noch viel mehr unterschiede, aber egal.
      hast du mir dann ein Datenblatt für einem 97er GT?
    • Bist du dir da Sicher?
      (Nachgewogen usw....)
      Der großteil den du da aufzählst bezeichnet den Unterschied zwischen STI und STI Type RA.
      Irritierend ist auch der Spaß mit einem Airbag, also entweder gab es 2 oder keinen.....
      LWR ist normal, schließlich beschließt der Bund keine Gesetze, die in Japan gelten.....fürn Tüv nachrüsten.
      Bis auf die Leistung die stimmt.(wurde ab dem Modell von 240 auf 250 angehoben, wärend die STIs 280 hatten, entspricht dann 211 bzw 265PS bei Superplus also 98 Oktan)
      Die Nummer steht von aussen auf dem Rand der Fläche zwischen felgenaufname und Scheibe, variiert aber je nach Hersteller und Scheibenart.
      (Nochmal, auch eine Subaru Teilenummer hat die gleiche Gültigkeit).
      Dämmung kannst leicht nachsehen, such mal nach bläulich lilaner wolle unterm Bodenteppich, mehreren Lederähnlichen Matten, die liegen zwischen Windschutzscheibe und dem Boden wo die Pedale sind, siehst du also beim Blick vom Fussraum aus, schräg richtung spritzwand, mehr als nur das Lackierte Blech der Wand...hast du Dämmung)

      N richtiges Datenblatt gibt es nicht, deswegen brauchst ja die 21er abnahme, der Bericht davon ersetzt HU-Bericht und Datenblatt.
      Du brauchst ne gehörige Menge glück jemanden zu finden der eine solche Abnahme durchgezogen(und zwar bei nem JDM Kombi des gleichen Baujahrbereiches wie deiner) hat und die Berichte vor der Zulassung kopiert hat, der 21er Bericht wird vom Amt einbehalten, dafür bekommste ja dann den Fahrzeugschein.
      Der Speedmaster, war so einer der Kopien gemacht hat, um sich danach ne Goldene Nase damit zu verdienen, wurde aber auch für den immer Schwerer, Behörden sind zwar langsam aber nicht wirklich dumm.
    • Masterchief83 schrieb:

      Das der andere werte hat ist völlig irrelevant.
      Zumindest scheint es so, bei mir stehen auch 211 statt 240 drin.
      Prominentestes beispiel was ich grad an der Hand habe ist ein 2004er WR1 (Solberg Edition).
      Der hat ab werk:Das 6-Gang dccd, 320PS 420Nm,…


      Bei mir stehen die korrekten 280 PS im Schein. Denke mal es kommt immer auf den Prüfer an den man erwischt..

      Zum Thema Airbag: Mein GC8 hat auch nur einen (Fahrerairbag).