WRX Laufleistung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WRX Laufleistung?

      Ersteinmal Hallo ich bin Danny und noch neu hier im Forum und sonst stiller Mitleser ;)

      Da ich noch kein Subaru habe wollte ich mich hier ersteinmal einlesen bevor ich mir ein anschaffen werde.

      Meine erste Frage bezieht sich darauf ob man mehr oder weniger ''bedenkenlos'' ein originalen WRX mit über 200.000 Km kaufen sollte?

      Ich weiss das dies ansich schwer zu beantworten lässt, aber ich würde gern eure Meinungen zu dem Thema wissen.

      Gruß
    • Ja also über ein RHD hab ich auch schon nachgedacht die wirklichen Nachteile die ein RHD hier hat z.b LKW überholen usw. kann man meiner Meinung nach auch vernachlässigen. Die einzige sorge die eigentlich hab, ist ob mir so ein RHD auch noch in nem Jahr zusagt den ich wollte den WRX als Dayli benutzen da muss ich mir erst einig werden.
    • Ich bin wohl der einzige der hier gegenhalten muss...
      Egal welches Fzg und welcher Motor, die km angabe gibt keinen Aufschluss über die
      funktion und beschaffenheit des Motors/Fahrzeugs.
      Wenn regelmäßig alle Wartungen durchgeführt wurden gibt es keine Probleme mit "hoher"
      Laufleistung. Wir haben in unserem kundenstamm einen Vielfahrer der ein 10 Jahre altes fahrzeug
      fährt, welches momentan einen nachweisbaren Kilometerstand von 730.000 auf der Uhr stehen hat.
      Und der Maschiene geht es super.
      Natürlich liegt die Überlegung nahe bei vielen Kilometern dem motor mal eine kleine Überholung in Form
      von neuen Dichtungen zu gönnen. Das ist dann aber auch schon alles.
      Wenn immer pfleglich mit dem material umgegangen wurde und nachweislich immer alle Wartungen eingehalten
      und fachgerecht ausgeführt wurden sehe ich kein Problem ein Fahrzeug mit hoher laufleistung zu kaufen und
      zu fahren.
    • @Gruftie: was fährt der Kunde denn? Älteres Auto? Turbo drin (kann ich mir fast nicht vorstellen)?

      Das mitm RHD und Daily geht gut. Ich fahr inzwischen bald zwei Jahre damit. 43'000km später kann ich sagen, ich hab da keine größeren Probleme. Bist du oft in ner Großstadt unterwegs? Dann sind Parkhäuser womöglich dein größtes Problem. Aber auch damit kann man sich mit der Zeit anfreunden, wenn man einigermaßen beweglich ist. :D
      Fürs überholen kann man sich immer noch ne Kamera in den Spiegel oder so einbauen, die die linke Spur filmt. ;)

      Wo ein Wille...
    • Also Parkhäuser hab ich hier garkeine bzw. keine mit schranke von daher würde das schonmal wegfallen. Ich hab mir auch mal meine Fotos vom letzten Reisbrennen angesehen und mir besonders die Subarus angeschaut und zumindest die die ich Fotografiert habe sind fast alle Rechtslenker.
    • Ich habe zwar noch nicht so viele km im RHD runtergespult wie Scooby, bei mir sind es nur etwa 2.500, aber auch ich hatte bisher keine wirklich unlösbaren Probleme. Überholen war immer problemfrei, ich für mich halte einfach etwas mehr Abstand zum überholenden Lkw, durch den spitzeren Winkel sieht man dann auch genug, und der etwas größere Abstand ist dank der Leistung dann schnell weggefressen wenn man auf´s Gas drückt.
      Und jetzt nicht lachen... Für Parkhäuser hab ich mir so nen Granny-Greifer in´s Auto gelegt, damit lassen sich die Parktickets problemlos ziehen/stecken.

      Die Idee mit der Kamera ist geil :D
    • Wie bereits erwähnt, machts bei höheren Laufleistungen durchaus sinn, mal dichtungen neu zu machen. Wenn die Wartung stimmt, ist das erstmal kein problem.

      Von "spaß-Autos" sollte man an der stelle die finger lassen, die werden meißtens härter belastet, um nicht "geheizt" zu sagen...

      Solltest du allerdings den wunsch haben, an dem Auto eh zu basteln(als Daily wohl eher nicht), dann kannst das auch gleich mit einplanen beim Kaufen und direkt oder in absehbare Zukunft neu abdichten ect. Das is ne Sache des wollens.

      Meiner hat jetzt grad 165TKM runter ich darf jetzt auch anfangen diverse Dichtungen zu erneuern und Achslager auszutauschen.... S geht los, dass überall und nirgends die Dichtungen versagen...

      Seit ich das Auto hab(20TKM/2 Jahre mittlerweile) fahr ich aber auch n paar runden Nordschleife damit, also "Rennbetrieb".... Da wundet mich das nicht...der darf das... :D
      Fuhrpark:

      Impreza WRX '01

      COLT GTI-Turbo '89

      beides für 20.832m Leidenschaft -> SAVE THE RING!
    • Als Daily macht das sinn, ne laufleistung um 100TKM zu holen, damit noch ne weile ruhe ist. Ich mach mir selber die Arbeit und mach alles neu, dann hab ich auch ruhe die nächsten Jahre. Und ich brauch nicht "hoffen" dass alles noch ne weile hält...

      Im Übrigen hab ich damals auf ne sehr gute Karosse(rost) geachtet. Das is mir persönlich wichtiger als der Rest. Dichtungen kann man neu machen. Wenns an Rost geht is das schon mist, der Aufwandt ist einfach größer... Mir is Technik nach wie vor lieber zum Schrauben und Reparieren...

      Ich hab auch n LHD gesucht, weil dito als Daily gefahren... ;) Dafür fahr ich "nur" WRX.... :D
      Fuhrpark:

      Impreza WRX '01

      COLT GTI-Turbo '89

      beides für 20.832m Leidenschaft -> SAVE THE RING!