Hallo aus Aichtal bei Stuttgart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo aus Aichtal bei Stuttgart

      Hallo,
      wie versprochen, möchte ich mal kurz meine Vorstellung nachholen. Mein Name ist Thomas, ich bin Industriemeister für Mechatronik und arbeite für die Firma Transnet (Tochter der EnBW) als Monteur und Baukontrolleur im Hoch- und Höchstspannungsbereich. Als Hobby habe ich ein paar Autos. Einen Mazda RX7 Baujahr 1980. der 1981 von einem Autohaus zum Rennwagen umgebaut wurde. Dazu gehört unter anderem Ein Vergaser-Turbo-System, mit dem die Leistung von 107 auf ca. 250 PS angehoben wurde, ein Überrollkäfig, Schalensitze, ein geradeverzahntes Getriebe und eine Hinterachse mit größeren Scheibenbremsen und einer Lamellensperre. Das ganze ist seit letzem Jahr mit H-Kennzeichen unterwegs, steht aber im Moment beim Lackierer, um seine Originalfarbe (weiß mit blauen Streifen und ein bisschen Werbung) wieder zu bekommen.


      Mein zweites Spaßmobil ist ein Mazda MX5, den ich so nach und nach, wenn Zeit und Geld da ist, für Rennstrecken aufbaue. Im Moment bin ich dabei, den Motor zu überarbeiten und eine Einzeldrosselanlage zu bauen. Zielsind ca. 180PS aus 1,6l Hubraum ohne Aufladung.



      Und dann wäre da noch mein zukünftiges Alltagsauto. Ich habe vor einer Woche den vermutlich günstigsten Impreza GT Turbo Kombi in ganz Europa gekauft. Das ganze hat natürlich einen Haken. Der Radlauf hinten rechts ist total durchgefault und er macht mir ein bisschen Probleme mit der Motorsteuerung. Er nimmt ein bisschen schlecht Gas an (stottert einen ganz kleinen Moment ganz leicht, bevor er loslegt) und zeigt andauernd Fehler 44 (wastegate duty solenoid valve) an, obwohl das Ventil selber nicht defekt ist, alle Schläuche neu sind und die Leitungen auch in Ordnung sind. Falls jemandem was einfällt, hier steht mein Problem.
      Sonst läuft der Motor aber gut, die Ausstattung ist noch in einem guten Zustand und der Rest ist auch ganz ok. Um den Rost kümmere ich mich persönlich, daher halten sich die Reparaturkosten in Grenzen.

      Alles schön verzinnt. Hoffentlich kommt da nie wieder Rost. den schmalen Steg zwischen Tür und Rad hab ich inzwischen auch neu geschweißt.
      Geplant ist jetzt als allererstes mal, die komischen Felgen loszuwerden :rolleyes: . Dann, sobald ich eine Lösung für mein Motorproblem habe, wird der Subaru beim TÜV vorgefahren und angemeldet. Es ist übrigens ein schweizer Modell, Baujahr 98 mit 186000km und gekostet hat er 2700€.
      So, das war's jetzt erstmal von mir. Ich hoffe, irgendjemand von euch hat eine Idee, wie ich den Fehler in den Griff bekomme. Kann doch nicht so schlimm sein... <X
    • Da bin ich genauso gespannt, wie du. :D Entweder er treibt mich mit seinem Fehler in den Wahnsinn oder ich kriege ihn fertig. Was anderes gibt's nicht. Aufgegeben habe ich noch nie. Mein RX7 hat 30 Jahre fast nur gestanden (hat erst 42000km drauf und 39000 davon vor 1985. Den vernünftig zum Laufen zu bekommen war doch um einiges komplizierter. Ich warte bei dem Auto immernoch drauf, dass mich die Polizei wegen den knapp 50cm langen Stichflammen beim schalten rauszieht... :P
    • Hey Thomas!

      wirklich interessanter Fuhrpark! Ich steh ja voll aauf Klassiker =)


      Finde es immer wieder toll zu sehen, wenn rostende Subies wieder etwas Pflege erhalten! Ich wünche dir viel Spaß mit deiner neuesten Errungenschaft und auch hier im Forum mit uns! ;)

      Angenehme Fahrt weiterhin1


      Basti
    • In so einer Preisklasse muss man sowas in Kauf nehmen, war bei meinem nicht anders.

      Trotzdem ist man glücklich mit seinem Gerät weil es einfach für wenig Geld und Arbeit ein Grinsen ins Gesicht zaubert. Meinen hab ich auch ohne Tüv gekauft und alle hammse gesagt das ich ne macke hab, mir wars egal.

      Wenn ich an einer roten Ampel steh sieht wenigstens die hälfte mal rüber um zu sehen woher das Geräusch kommt das hat man bei nem Gti nicht! 8o
    • Ja das mit dem Ladedruck erschreckt mich jetzt auch nicht wirklich. Der Motor läuft sauber und mit dem Originallader (der garantiert noch nie draußen war) kann er ja nicht viel mehr als 1,2Bar gehabt haben und das halten die Imprezas ja selbst mit Seriensteuergerät gut aus.

      Das ich ne Macke hab, behaupten auch immer alle meine Freunde und Verwandte. Ich weiß garnich, warum... ist es denn so abnormal, einen Oldtimer mit 250PS, einen Renn-MX5 und einen Alltagswagen mit über 200PS zu haben? :whistling: :crazy:

      Den Subaru hab ich mir eigentlich auch hauptsächlich desswegen zugelegt, weil ich auf das blubbernde Motorengeräusch stehe. :D
    • Hi Thomas, willkommen bei uns. Ich komme ursprünglich auch aus der Mazdaecke, restauriere mein 323BG GT. Daher gefallen mir dein RX und MX sehr, find es toll wenn solche Klassiker erhalten werden wie auch dein Impreza.
      Wünsche dir weiterhin viel Erfolg dabei und viel Spaß bei uns im Forum.
    • wow geiler Fuhrpark! :thumbsup: es gibt nicht viele die mehr als 2Autos besitzen ?( mein Vater wird auch immer als verrückt bezeichnet da er deutlich über 2 Autos mit viel PS und geiler Optik steht :D wegen deinem impreza du hast geschrieben das er stottert wenn man gas gibt und das er schlecht gas an nimmt? Hast du das Problem gelöst? Wenn ja schreib mal bitte wie oder was der Fehler war denn meiner läuft beim gas geben genau so schlecht er stottert und nimmt nicht sofort gas an aber sobald er einmal gas gibt geht es richtig los :thumbsup: falls du noch aktiv bist würde ich mich auf eine Antwort freuen würde meinen impreza gerne perfekt machen. Ach ja und ich habe ein impreza wrx bj:1994
      LG:silverbeast
      Motor Nummer:EJ20GDW4HE
      Getriebe Nummer:TY752VB3FA

      Silverbeast_1994 schrieb:

      Brauche infos über meinen impreza

      M/15 besitze ein Subaru impreza wrx