Meine Schrauberhölle mit anderen Schätzchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Schrauberhölle mit anderen Schätzchen

      Hallo Miteinander!

      Da ich im Moment nach langer Krankheit und viel Arbeitsstress wieder endlich mal wieder etwas Zeit habe, möchte ich auch von meinem Hobby der Schrauberei an Oldtimern, Autos und Motorrädern berichten.
      Angefangen hat das Ganze vor ca. 20 Jahren mit dem Anmieten einer 100qm Halle in einem ehemaligen kleinen Industriegebiet. Mein Plan war meinen Nissan Patrol, den ich fast 10 Jahre gefahren habe, nochmals zu überholen.







      Aus den geplanten 1,5 Jahren sind 20 Jahre geworden. Erst dieses Jahr habe ich nach vielen zwangsweisen Unterbrechungen das Fahrzeug fertigstellen können.







      Natürlich habe ich in dieser Zeit viel Wissen von den verschiedensten Fahrzeugen erworben. In dieser Zeit habe ich mir auch noch eine Honda CBX 1000 (6 Zylinder) aufgebaut.





      Im Moment bin ich gerade dabei zwei NSU Quickly zum Leben zu erwecken.



      Im anderen Eck steht noch eine Yamaha XS750 (3Zylinder) zu der ich alle Teile im Laufe der Jahre gesammelt habe um sie wieder komplett aufzubauen. Freitag ist immer Schraubertag. Und so habe ich im Lauf der Jahre viele Seltene Schönheiten schon repariert. Einige Hopfenkaltschalen wurden vernichtet und viele tote Tiere wurden gegrillt und verspeist.
      Im Lauf der zwei Jahrzehnte hat sich dort eine richtige Gruppe gebildet, die alle vom Interesse ähnlich gelagert sind.
      In meiner ursprünglich leeren Halle sind heute Hebebühne, Schweißgeräte, reichlich Werkzeug, Kompressor, Messgeräte, Kran uvm. vorhanden.



      Auch eine Seifenkiste wurde in Eigenregie konstruiert und gebaut. Wir hatten jedenfalls viel Spaß beim Bau und Fahren des nachempfundenen Topfuel Dragster Modell Hammerhai.



      Unzählige Fahrzeuge sind mittlerweile repariert, geschweißt oder restauriert worden. Letztendlich war die Anschaffung eines Subarus eine logische Folge. Günstiger kann man keinen Sportwagen fahren. Dazu gibt es faszinierende Technik, sowie den Anspruch auf Seltenheit dieses Autos.
      So dies erst mal zu meinem Hobby. Ich hoffe der Bericht gefällt euch.

      Gruss
      Jürgen
    • Nachdem ich ca. 1 Jahr vorher mit einem TÜV- Prüfer alles abgeklärt habe, war die Zulassung relativ problemlos. Das Fahrzeug hat auch eine Oldtimerzulassung bekommen. Da muss natürlich alles Original sein, oder zumindest Zeitgenössisch. Das bedeutet, das alle Anbauten am Fahrzeug damals zu Kaufen waren. Man sollte natürlich alle Papiere gut aufheben. Ansonsten wird die Oldtimerbegutachtung zum Alptraum.
    • Bodytechnisch gib mal Kamei und Scirocco ein. Wichtig wenn Du was findest auf Papiere achten. Für eine Oldtimerzulassung muss das Tuning zeitgenössich sein. D.h. Die Teile oder Umbauten müssen in den ersten 10 Jahren ab Erstzulassung des Fahrzeuges möglich gewesen sein.

      Dies gilt auch für Felgen. Da ist BBS schlechthin ein Klassiker aus dieser Zeit.

      Motortechnisch gab es nicht viele Möglichkeiten. Ich glaube aber, dass es scharfe Nockenwellen und Fächerkrümmer für dieses Fahrzeug gab.
      Details, was alles beachtet werden muss findest Du unter folgendem Link.
      Viel Glück mit Deinem Projekt.

      2anfordkat-oldtimer.pdf

      Gruss
      Jürgen