Alukühler = Motor zu kalt?

    • Hawk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alukühler = Motor zu kalt?

      Hallo liebe Community,

      ich benötige (mal wieder) eure Hilfe.
      Und zwar habe ich mir vor über einem Jahr mal einen Mishimotot Alukühler eingebaut und war übelst froh das der Motor auch auf Volllast nicht mehr heiß wurde.
      Nun habe ich aber seit kürzerem das Problem das der Motor anscheinend nicht mehr warm genug wird (ca.90°C)
      Er hat zurzeit auch mehr Verbrauch, aktuell bei fast 13L/100Km trotz ruhiger Fahrweise, und die Temperaturanzeige im Cockpit steht neuerdings unter der Hälfte.
      Ebenfalls verliert er seit kurzem eine Menge Wasser aber ein Leck finde ich keines.


      Zum Motor:
      Es ist ein EJ25 STI Motor mit Softwaretuning auf 338PS
      Und der Kühler ist von Mishimotot mit passenden 2-stufen Lüftern
      Letzten Winter wurde auch erst die Kopfdichtung erneuert

      Nun aber zu meiner eigentlichen Frage:
      Kann das alles am Alukühler liegen?
      Ist es wahrscheinlicher dass das Thermostat nicht 100%ig schließt/öffnet?
      Oder kann es sogar was ganz anderes sein?


      Vielen Dank schonmal für eure Antworten :hail:
      Euer Tire_D
      Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt :thumbup:
    • Meine Wassertemperaturanzeige liegt bei mir auch immer weit unter der Hälfte, eher mittig zwischen viertel und halb.
      Das war aber bei mir schon immer so. Laut OBD-Tool sind die Temperaturen im warmen Zustand zwischen 89 und 96 Grad, wobei bei 96 Grad der Lüfter anspringt.
      Auch den Spritverbrauch finde ich nicht übertrieben. Bei sehr verhaltener Fahrweise komme ich auch selten unter 12 Liter/100 km.
      Nur der Wasserverlust würde mich beunruhigen.

      Gruß Maui
    • Hmm OBD Tool ... wäre n Versuch wert.
      Nur ist die Frage ob meins das kann ||

      Mich hatte die Tempersturanzeige gewundert weil ich normal immer genau mittig war.
      Und nun auf einmal nicht mehr ...

      Und zum Spritverbrauch, ich liege (wegen langen Autobahnfahrten) meist unter 12L.
      Dachte das könnte was damit zu tun haben^^

      Ja der Wasserverlust macht mir auch sorgen .... kann es mir nicht erklären aktuell.
      Evtl das beim Kopfdichtungs zusammenbau nicht 100%ig gearbeitet wurde und nun ne Leitung undicht ist?
      Habe gedacht das ich heute morgen n leichtes zischen wahrnehme.
      Ich werde es mal beobachten


      Gruß Tire_D
      Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt :thumbup:
    • Ich habe auch überwiegend Autobahnfahrten, finde den Verbrauch bei der Leistung aber angemessen.
      Den Kopfdichtungswechsel inkl. Kupplungswechsel habe ich auch im Mai erst hinter mir. Daher kann ich Deine Sorge über mangelnde Sorgfalt bei der Montage nachvollziehen. Vorher bin ich über 5000 km gefahren, ohne Öl nachzufüllen. Nach dem Wechsel ist der Ölverbrauch etwas erhöht. Ausserdem ist mir zwei Tage nach der Reperatur der Kabelbaum und Stecker fürs Tachosignal weggebrannt, da er zu nah am Turbolader lag.
      Vielleicht wurde auch dein Kühlsystem nicht richtig entlüftet und zieht nun Wasser aus dem Ausgleichsbehälter.
    • Moin Ihr lieben,

      Kühlwasserverlust; wenn außerlich nichts erkennbar liegt es sehr, sehr häufig an einem Defektem Verschlussdeckel. Leider wird das nicht bemerkt. Da das Teil nicht teuer ist, würde ich den mal tauschen. Alternativ, das Kühlsystem einmal abdrücken. Wenn der Druck gehalten wird, ist´s eigentlich immer der Deckel.

      Kühlwassertemperaturanzeige; die Anzeige im Instrument zeigt ja leider keine Grad an, sondern nur einen Bereich der im vom Hersteller vorgegebenen Wert liegt. Die Anzeige sagt also leider nichts über die genaue Temperatur des Kühlwassers aus. OBD Check ist gut.

      Solange Dein Thermostat intakt ist, spielt es eigentlich keine Rolle wie Groß oder effektive der Kühler ist. Hier würde ich (kostet ja auch nicht viel) einfach mal das Thermostat wechseln.

      Also bei 99% aller Fälle (in dem ein System wirklich Dicht war) lag es immer am Thermostat bzw. Kühlerverschlussdeckel.

      Viel Glück und ich sage schon mal schönes Wochenende.

      katty262
      "Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems" Zitat Gorbatschow