Standlichter als Blinker verwenden erlaubt oder nicht?

    • Classic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Standlichter als Blinker verwenden erlaubt oder nicht?

      Hallo Subi Freunde,

      und wieder melde ich mich mit einer Frage :/
      (Is mein erster richtig grosser Umbau)
      Da ich ja, wie bestimmt schon mal erwähnt, eine Laguna Front an meine Stoßstange anpassen will, hab ich den Gedanken, die Standlichter zum Blinker umzufunktionieren.
      Allerdings weiss ich ned ob ich dabei noch legal bleibe oder schon in den Bereich der "Rennleitung" bzw dem TÜV Ärger rein rutsche. :whistling:
      Sollte es bei dem umfunktionieren keine Probleme mit dem TÜV geben, is der Gedanke die TFL die ich noch hier liegen hab als Standlichter zu nutzen.
      Die TFL haben die Kennzeichnung das ich sie auch als Standlicht nutzen kann. ;)
      Fehlende PS werden durch Rallygene ersetzt :D
    • Prinzipiell spricht da nichts gegen, praktisch aber schon....
      Die Birnen beider Lampen sind unterschiedlich, was dazu führt dass du nen seeehr schnellen Blinker hast wenn du Orangene Birnen in die Standlichter baust und diese an die Blinkerleitungen klemmst.Dadurch ändert sich der Widerstand im Stromkreis und das Relais löst schneller aus.

      Wenn du Lust drauf hast die ganze Fassung umzubasteln, nur zu.(Nachdem ich das festgestellt hatte, verging mir die Lust darauf).
      Tüv sollte da nichts gegen haben sofern du alle Lichtarten die er Serienmässig hat behälst.(Ausser Nebler, die sind ja bekanntlich nicht in jedem ab Werk und nicht Sicherheitsrelevant, hast du jedoch welche drin, dürfen die nicht entfernt werden.)
    • Das Ohmsche Gesetz und "URI" sind dir bekannt? :phatgrin:
      Das Problem hier ist nicht die Fassungsgröße oder Leistung, sondern der Widerstand der jeweiligen Birne.Um das simpel zu rekonstruieren wirft man mal einen Blick auf den Draht in den Birnen, dieser ist(ums kurz zu machen) unterschiedlich lang, das heist der Widerstand der kleineren ist geringer als die größere.Das führt beim ansteuern der kleineren Birne mit der Blinkerleitung zu verkürzten schaltintervallen(Sicherlich ginge es auch die widerstandsdifferenz beider Birnen zu messen und bei Verwendung der kleineren Als Blinker einen widerstand rein setzen welcher die differenz ausgleicht, dann gibts aber noch das Thema Wärmeentwicklung) .Bedingt durch die Kunststoffführungen welche die Fassungen bei beiden funzeln aufnehmen ist da ein wechsel der Fassung mit Aufwand und Beschädigungen verbunden. Etwas weniger beachtung braucht da die Gehäusegröße, aber ums richtig zu machen muss im Standlicht ne große Birne rein, diese Produziert deutlich mehr Abwärme, das gehäuse ist aber recht kompakt, unbelüftet und komplett aus Kunststoff, nicht gerade gut bei längeren Nachtfahrten, auch wenn fahrtwind von aussen zu Kühlen scheint, aber die Abwärmeführung von Kunsstoff ist sehr mies, entweder also reist der Glühdraht in der Birne oder der Scheinwerfer wird Blind.
    • Blinker müssen aber eh 21Watt Leistung haben daher spielt das Blinkrelais hier keine Große rolle, wenn doch einfach gegen ein elektronisches tauschen (LED Blinkerrelais)

      Thermisch seh ich da jetzt auch kein großes Risiko wer fährt schon stundenlang blinkend durch die Gegend

      Scheitern wird es daran das es keine Blinkerbirnen im W5W sockel geben wird also anderen Sockel in einen Scheinwerfer der dann immer noch den Falschen E Code trägt

      @Masterchief83
      Hast nen kleinen Dreher drin umso kleiner die Leistung umso höher der Widerstand

      5W bei einfachheitshalber 12V ~0,42A =~0,3Ohm
      21W 12V ~1,75A = 0,16Ohm
    • Da muss ich Chaos Recht geben, der Blinker wird ja nur kurz benutzt und hat demnach doch gar nicht die Chance eine extreme Hitze zu entwickeln.

      Is der E Code nicht eigentlich "egal" ?( Weil ja der Sockel der die Birne trägt sich ja so gesehen in einem "besseren" Blickwinkel befindet?
      Fehlende PS werden durch Rallygene ersetzt :D
    • Jungs.... wenn ihr schon "Klugscheißern" wollt, dann bitte richtig :P
      Meine es nicht böse, weiss es nur besser :)

      Natürlich gibt es "Blinkerleuchtmittel" für den W5W-Sockel....heißen dann W21W/WY21W.

      Hab es leider am eigenen Leibe erfahren dürfen,
      weil der Vorbesitzer vom Mitsubishi die Standlichtleuchtmittel (dort fehlten nun natürlich Leuchtmittel) in die Blinkerfassung gesteckt hat und
      somit der Blinkerrhytmus nicht gepasst hat .
      Stellt euch vor, diese Leuchtmittel habe ich wieder in die W5W-Sockel gesteckt und
      mir vom Dealer W21W für die Blinker geholt......und nun passt wieder alles :)

      do it sarah :thumbsup:

      YouTube-Kanal (Nordschleife Track-Tool)
      Track: Subaru Impreza WRX STI 2002
      RIP: Subaru WRX STI 2015
      Next: Mercedes-AMG A 45 2018

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CHC ()

    • CHC schrieb:

      Jungs.... wenn ihr schon "Klugscheißern" wollt, dann bitte richtig :P
      Meine es nicht böse, weiss es nur besser :)

      Natürlich gibt es "Blinkerleuchtmittel" für den W5W-Sockel....heißen dann W21W/WY21W.

      Hab es leider am eigenen Leibe erfahren dürfen,
      weil der Vorbesitzer vom Mitsubishi die Standlichtleuchtmittel (dort fehlten nun natürlich Leuchtmittel) in die Blinkerfassung gesteckt hat und
      somit der Blinkerrhytmus nicht gepasst hat .
      Stellt euch vor, diese Leuchtmittel habe ich wieder in die W5W-Sockel gesteckt und
      mir vom Dealer W21W für die Blinker geholt......und nun passt wieder alles :)

      do it sarah :thumbsup:






      @Schneeflocke

      Beleuchtungseinrichtungen müssen um Tüv konform zu sein die passende E Nummer haben, bei Blinker und Rückleuchten ist aber eine "in Etwa" Eintragung beim Tüv möglich

      gruß
      Andreas
    • Klar gibts orangene w5w's, wie sonst hätt ich das n testen sollen?
      Das mit dem Relais is ne Möglichkeit, was kosten die Dinger so?

      Öhm, erklär mir doch bitte wieso beim Einsatz der kleineren Leuchtmittel(W5W) das Relais schneller schaltet?

      Ich seh das so:
      Im Wiring Diagram des "Turn Signal & Hazard" systems ist die Rede von einem "Turn Signal & Hazard Unit", dort vermute ich einen Kondensator(Oder eine Schaltung in ähnlicher Funktion, aufmachen um nachzuschauen wollte ich das Ding bisher nicht) der sich beim Umlegen des Blinkerschalters auflädt, ist er voll entlädt er sich, die Blinkerbirne Leuchtet und es beginnt von vorne, mit festem Intervall.Jetzt wird die Birne geändert(sprich man "tauscht" die leitungen der Standlichterfassungen mit denen der Blinker, direkt an der Fassung), der intervall ist nun hochfrequenter als vorher, die dunkelzeiten der Birne sowie die Leuchtzeit ist kürzer, somit muss da etwas sein was zum einen den "Kondensator" schneller lädt und wieder entlädt.Wenn jetzt aber anhand deines Beispieles die kleinere Birne dafür sorgt dass der fließende Strom kleiner ist, wie kann es sein das "ladephase" und "entladephase" schneller ablaufen, müsste das dann nicht eher langsamer ablaufen?

      (Falls du mal das Diagramm sehen magst es befindet sich auf Seite 523 des PDF-Dokumentes welches das Service Manual der Fahrzeuge BJ. 93-95 enthält)
      Links dorthin sind per google zu finden(Datei ist etwa 48MB groß).

      Und von Klugscheissen ist hier nicht die Rede, Aktive Erklärungsfindung eher schon.Ich brech mir keinen Zacken aus der Krone wenn ich mal falsch liege, wenn sich dann noch jemand findet der es Erklären kann ist das doch wohl genau im Sinne der Forumsnutzung, oder driften wir neuerdings in Richtung "Blau" ab?
      Falls ja sagt mir das, dann brauch ich mir nicht mehr die Mühe machen hier zu schreiben.
    • LED Blinkrelais? 5-10€

      Blinkrelais sind im Prinzip nur Puls,Timer und ein Überwachungsglied, was ein Lastrelais ansteuert.
      Die funktionieren ganz ohne Kondensator oder ähnliches, die geben ein Signal vor und dementsprechend zieht das Relais an und schließt den Stromkreis zu den Birnen.
      Wenn der IC jetzt einen zu geringen strom erkennt z.b. Birne defekt, kontakte oxidiert,Kabelbruch etc. verdoppelt der einfach die Blinkfrequenz um auf sich aufmerksam zu machen.
      Das ist noch ein Relikt aus den Zeiten als Blinkgeber noch ein Bimetall besaßen, das wurde durch den Laststrom über eine Kleine Wicklung erwärmt und hat sich verbogen und den stromkreis geöfnet -> kein Strom -> Metall kühlt wieder ab und springt in zustand geschlossen zurück -> Klick Klack Kick Klack... War nun eine Birne ausgefallen, war die last geringer wurde das Bimetall schneller warm und klackte schneller Richtung offen

      Heute wird das Klack Geräusch Simuliert nur die Funktion ist geblieben, hat sich wohl so bewährt.

      Led Blinkgeber haben einfach eine viel geringere bzw gar keine Überwachung.
      In den meisten sind Atmel U643B IC´s bzw deren China nachbauten im Einsatz
      U643B Datasheet pdf - Lamp load > 1 W, 30 mOhm shunt - Atmel

      Bei Interesse kann ich dir auch welche zukommen lassen .
      Die heutigen sind fast alle über den Can bus angesteuert, da gibts dann extra Led´s mit pseudolast

      Und von Klugscheissen ist hier nicht die Rede, Aktive Erklärungsfindung eher schon.Ich brech mir keinen Zacken aus der Krone wenn ich mal falsch liege, wenn sich dann noch jemand findet der es Erklären kann ist das doch wohl genau im Sinne der Forumsnutzung, oder driften wir neuerdings in Richtung "Blau" ab?Falls ja sagt mir das, dann brauch ich mir nicht mehr die Mühe machen hier zu schreiben.​


      Spitze! Genau so seh ich das auch und hoffentlich könne wir auch so zu Sarahs Lösung beitragen und für einen Erfolgreichen umbau Tipps zusteuern
    • Erstmal ein Danke für das Bild mit dem Unterschied der Leuchten Chaos :thumbsup:
      Ich hab mit den aktuell verbauten Birnen mal ein Video gemacht, weiss aber leider nicht wie ich das hier hoch geladen bekomm.

      Mit dem TÜV das leuchtet bei dem Beispiel natürlich voll ein. ;)
      Da die Birne ja nicht auf den Sockel passt, was ich bereits schon versucht habe, muss ich ja den Sockel tauschen.
      Die Frage die sich mir dann weiterhin stellt, passt denn der grössere Sockel überhaupt?
      Nach dem was ich bisher schon probiert hab, müsste ich den Sockel Halter ein wenig bearbeiten.
      Fehlende PS werden durch Rallygene ersetzt :D