Abgasgutachten f. Vollabnahme nach §21

    • Bug/Peanut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abgasgutachten f. Vollabnahme nach §21

      Hat zufällig jmd. von euch ein Abgasgutachten für JDM-Spec GH-GDB STi selber gefahren / erstellen lassen?
      Bei mir und nochmal nem Kollege könnte man sich jetzt grad einen Teil der Kosten zurückholen wenn das entspr. Dokument für uns verwertbar und unbedenklich ist!

      Übrigens möchte ich an dieser Stelle ganz exklusiv vor dem einscannen von Fahrzeugdokumenten und dem "öffentlich" stellen z.B. in einem eher etwas blauer gestalteten Forum abraten! Hatte bei dem Kollege, der das jmd. anderem zur Liebe wegen seiner AGA gemacht hat, zur Folge dass er einen Brief vom Dampfkessel Verein bekommen hat, es habe sich bei der Abnahme seines Fzgs vor über 1 Jahr nur um ein Irrtum gehandelt und er solle es doch bitte stilllegen...
      (Auf Rückfrage wie die da jetzt drauf kämen, hieß es ein Forumsmitglied hätte um eine Nachprüfung gebeten)
      Nice, oder?

      Ach und ich brauch das Abgasgutachten halt zur Erstellung der dt. Papiere und dem RHD trag ich sicher kein Geld ins Haus, wenn er mir nicht transparent die Kosten aufzeigen kann obwohl er sie erfahrungsgemäß ganz genau kennt!
      Das kann der mit irgendwelchen dummen Kindern machen ABER nicht mit mir, davor fahr ich mein eigenes Abgasgutachten und lass mir noch n lichttechnisches für die Xenons ohne E-Prüfzeichen erstellen, was der Kreuzschlitz anscheinend nichtmal ansatzweise aufm Schirm hat sondern sagt nur mit Halogen blabla weil's Bugeyes in D nur so gab wozu dann die Vollabnahme

      Beste Grüße
      Max
      "Travel Build racecar while you're young and able.
      Don't worry about the money, just make it work.
      Experience Racecar is far more valuable than money ever be."
      :modo:
    • Nachprüfung ohne Fahrzeug? Nur weil einer der Blaudeppen drum bittet?Wer hat da die Kosten getragen frag ich mich.....
      Aber solch asoziales, unkameradschaftliches Verhalten passt zu dem niederträchtigen Abschaum.(Der Inserent der Bescheinigung hat wohl nicht auf der Schuldnerliste gestanden, daher musste etwas her um Ihn Einzuschränken, typisch halt, wer nicht mit Werten, Kompetenz, Hilfsbereitschaft und Wissen aufwarten kann, muss es so machen.)
      Aber diese Art und Weise bringt den Haufen zu Fall, je eher desdo besser für jeden Subi-Fan und -Fahrer.

      Dass der RHD n Abzocker ist liegt auf der Hand.Aber für nen GDB müsstest du doch von Subaru n Schein kriegen.
      Da stehen Abgaswerte etc alles drauf.Das ging nur nicht bei den Fahrzeugen deren Fahrgestellnummer nicht mit "JF1" beginnt.
      (der weltweiten Vermarktung sei Dank).
      Das Ding hies CoC-Papier.Alle Fahrzeuge ab 02 sollen ein solches haben, auch die JDM.
      Frühere Baujahre nicht(da gabs das nur für Fahrzeuge innerhalb der EU).
      Nachfragen würd ich auf jeden Fall mal, ob das aber 100% so stimmt, weis ich auch nicht.Man findet wieder ne Menge Pro und Contra aussagen.
      Aber n Versuch ists Wert.
      Achso, n Hinweis noch.Schreibdrohnen der Zulassungstselle neigen bei solchen Papieren zu Chronischer Blindheit, die schicken dich dann nochmal zum Tüv wegen nem Wert der auf dem CoC draufsteht.Wenn du also Zulässt geh direkt zum zuständigen Teamleiter, der weist dich an Kompetente Drohnen weiter und erspart dir Nervenreizungen.

      Würd dir gern das Gutachten schicken, aber leider wurde das beim Erstellen des 21er Gutachtens vom Tüv eingesackt, hätte ich das gewusst hätte ichs kopiert....
      Naja und es würde eher nicht helfen, da ich n GC8 habe.
    • Problem ist mit den CoC Doks ab BJ02, dass unsere Bugeyes V7 MY00 sind...
      Meiner hatte seine Erstzulassung bereits im Dezember 2000!
      Was hat denn damals das Abgasgutachten für'n GC8 gekostet?
      Beim TÜV kann & will man mir anscheinend dazu auch keine grobe Kosteneinschätzung geben :/
      Zur Not fahren Timo & ich unser eigenes!
      Glaubst es reicht bei 2 zeitgleich zu tüvenden baugleichen Fzg ein Abgasgutachten oder brauchen wir da 2


      VG
      Max
      "Travel Build racecar while you're young and able.
      Don't worry about the money, just make it work.
      Experience Racecar is far more valuable than money ever be."
      :modo:
    • Autsch, n GC8 mit Bugeye Karosse, quasi zwischen den Stühlen.
      Das dürfte noch Problemchen aufwerfen.Rechne mit mehr Stress als normal.
      Das lag bei 230€(AGA komplett original). Toplevel der Kosten soll laut tüv etwa 2300€ sein.
      Ob eins reicht liegt im Ermessen des Prüfers und den Nachweisen die belegen das beide wirklich baugleich sind.
      Fragen kostet da nix.
      Verschiedene TüV-Stellen anzufahren kann sich auch lohnen, des Einen Inkompetenz gleicht der Andere Kompetente aus.
    • Erst ab 01 mit dem griffen die kleinen Änderungen.Davor wars nix anderes als n GC8 mit Bugeye-Design.
      Quasi n mischmasch, da die änderungen im Laufe des ersten Baujahres nach und nach verwirklicht wurden.
      (Macht jeder Hersteller genau so, nur bei den anderen dauert es kein ganzes Geschäftsjahr, warum auch immer Subaru sich dabei Zeit gelassen hat, beiden späteren jedenfalls nicht, vielleicht gabs noch Probleme zu lösen die erst später aufgefallen sind, sowas steht leider nicht in ner Roadmap drin.)
      Schwer ists dabei nur wenns um ne Technische Abnahme geht, die Nachweise das es sich um ein Mittelding handelt rückt subaru nicht raus.
      Man hat also ein Auto dessen Merkmale zum Teil nur bei älteren zu finden sind und zum anderen Teil nur bei den neueren.
      Im Normalfallfällt das nicht auf da der Hersteller ja bereits für beide seiten die nötigen Nachweise erbracht und genehmigt hat.

      So ist er auch in der Lage Fahrzeuge als Sondereditionen anzubieten dessen Leistungsdaten stark abweichen(wenns n Beispiel brauch, der WR1.Laut Datenblatt ist das n normaler STI,wenn man ihn zulässt, da ist kein Hinweis vorhanden welcher darauf schliessen lässt dass er 40PS mehr hat, 2cm Tiefer ist und auf 18" Felgen steht.Die geänderte Abgasanlage ist auch nirgends erwähnt.)

      Soweit ich das Herausfinden konnte, bekommen die Hersteller bei der Technischen Abnahme für die Zulassung in einem Land, die Genehmigung, Verbesserungen und Problemlösungen in Form von anderen Teilen ohne erneute Abnahme zu verbauen.Lediglich eine Laboranalyse nach Betriebseigenem Prüfplan(welcher speziell auf die Einzelnen Anwendungsbereiche abgestimmt ist) ist nötig, das macht der OEM aber sowieso um eine Gleichbleibende Qualität sicherzustellen.
      Letzteres muss auch jeder Hersteller von OEM-Teilen erbringen um die Zulassung seiner Teile und die Genehmigung des OEM für den Vertieb in seinem Namen, zu bekommen.

      Orignalteile aus einem anderen Land haben zwar den gleichen Labortest durchlaufen wie die hierzulande, dennoch wird das von manchen TüV-Lutschern nicht anerkannt, da die schlichtweg mehr wissen wie die Kaffeemaschine funktioniert, als was in der STVZO steht.Wenn man Glück hat, denkt der Tüver es handele sich um ein EU-Oem-Teil und lässt einen durch.Da die aber mittlerweile ziemlich gefilzt werden und demnach um Ihren hintern fürchten, verweigern die meisten aus Unsicherheit die Akzeptanz.
      Den Ärger hat dann der Eiegntümer der Zulassen will weil er zu Unrecht Nachweise erbringen muss, die nicht Notwendig sind(daher auch nicht beim Hersteller beziehbar).
      Nur leider kann man die falschen Hunde nicht dafür belangen, was zweifelsohne dafür sorgen würde dass die ganzen Kaffeeaffen aus dem TüV verschwinden.
      Schade.Das würde verdammt viel einfacher machen.
    • @Masterchief83:

      Servus & danke für die ausführliche Antwort, bringt schon etwas Licht ins Dunkel...
      Den "Mehrstress" als sonst merke ich schon seit der Bock da ist & es nimmt einfach grade kein Ende :/
      Dabei wollte ich doch jetzt eig schon bis über beide Ohren in meinem Built stecken!

      Ich werde auf jeden Fall Geld verbrennen bis der Bock rollt, egal was es kostet :P
      (Ne nicht ganz aber bis zu nem gewissen Punkt X ist es mir jetzt wirklich wayne! Zum Glück hab ich Reserven für den Built angelegt)

      N GC8 Abgasgutachten wird uns warsch. auf Grund der "Leugnung" seitens Subaru warsch. trz nix bringen?
      GH-GDB steht zwar im Fzg-Schein aber ich glaub so langsam echt wir werden nicht um unser eigenes Abgasgutachten herumkommen :/


      VG Max
      "Travel Build racecar while you're young and able.
      Don't worry about the money, just make it work.
      Experience Racecar is far more valuable than money ever be."
      :modo:
    • Wird nix bringen denk ich, ist zwar die selbe Konstellation der AGA, aber das glaubt kein Tüver ohne papierliche Nachweise.
      Subaru gibt da keine Auskunft.Die lassen einen im Regen stehen.
      Schnapp dir ne Serienanlage, mach damit das Gutachten, klär das mit dem Gutachten für den 2ten.
      Dann wirds nicht soo teuer.Alternativ kannst du bereits die AGA deines Wunsches montieren und das Gutachten damit machen lassen.
      Ist vielleicht etwas teurer, hat aber den Vorteil das Anlagen, die im nachinein Unmöglich sind, so doch zugelassen werden.
      (Dazu gehören eigenbauten und Anlagen die keine papiere haben, die NürSpec auch, allerdings steht dann auch n silencer drin)
      (Selbe Problematik wie oben schon genannt, für eingehende Prüfung hat n normaler Tüv keine Möglichkeit und demnach nur selten die Kompetenz zum Einschätzen)
      Aufgrund der genaueren Prüfung beim Gutachten, werden unsicherheiten die seitens der Prüfer aus dem eigenen Ort auftauchen und für eine Ablehnung sorgen, durch harte Fakten revidiert.

      Ruf beim TüV service an, frag nach nem Ingenieur der solche Abnahmen macht(Anlagen ohne Papiere von Importen), sprich mit dem.
      Er wird dir viel genauer sagen können was wo und wieviel.