8GF STI Serienblock Leistungs Max und Fragen zum DCCD.

    • Alle Modelle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8GF STI Serienblock Leistungs Max und Fragen zum DCCD.

      Morgen

      Mein Name ist Rene in nem Monat mit ich fertig mit Der Kfz Lehre also könnt ihr ruhig mit Fachbegriffen um euch werfen.

      Ich werde mir im laufe des Jahres einen 8gf Sti aus Japan importieren als rechtslenker dazu hab ich halt ein paar fragen

      1. Was ist aus dem Serien Motor Kolben etc an Leistung rauszuholen mit umbauten von abgasanlage und turbo ladeluftkühler etc der Wagen soll wahrscheinlich ein Wochenend Auto werden also.durchaus haltbar das ganze
      Auf Dauer ist ein Umbau auf 650 -700 geplant.wer dazu.Infos und Tipps hat auch gerne.melden

      2.das DCCD die manuelle.antriebskraft Verteilung über das Mitteldiff

      Grund Frage gibt's das nur im 8gf und gc? Und wie viel Leistung Verträgt das ich kann mir vorstellen das das bei.deutlich.erhöhter Leistung.nicht mehr mitmacht. Und in dem.Zuge sind.alle.4 antribswellen.gleich stark?


      Das sind erstmal die Wichtigsten Fragen.


      Greetz René
    • Hi,
      also die Blockfreigaben seitens Subaru liegen um die 400PS(ohne Gewähr).Da kannste rankommen, allerdings bei "nur"geänderter AGA, Lader und LLK gelten 340PS als haltbar.
      Gedanken musst du dir aber trotzdem einige machen, da es Unterschiedliche Blockarten gibt.(Welche findest du im Lexikon, welche Probleme die haben ist, für dich denke ich, selbsterklärend wenn du die Bilder siehst)

      Beim GC gibts das DCCD auch, allerdings nur beim 95er STI Type RA und beim 97er STI V3, letzterer hatte dazu noch n Gruppe N Getriebe und ne "Rennkupplung"(was auch immer die damit meinen), war auch der erste den es als Coupe gab.Einige Sondereditionen hatten das DCCD ebenfalls, sonst gabs das aber erst ab 06, in japan serienmässig n Jahr früher.

      Das Getriebe packt 620Nm(also um die 550PS je nach auslegung und Verlauf), der rest auch.WRX Getriebe nicht, die knabbern mit grade mal 320Nm.(Is auch nur n 5-Gang)
      Antriebswellen sind gleich, nur die Zahnung und Länge is anders.

      Bei so viel Leistung würde ich dir aber von den Älteren abraten, sofern du nicht mit nem Käfig oder diversen Streben kalkulierst.Die Modelle des Baujahres 05 haben sich bisher am meisten bewährt(von denen hört und liest man am wenigsten Probleme),sind zwar keine Leichtgewichte, aber da kann auch noch einiges raus.

      Also je mehr ich drüber nachdenke erscheinen mir die 650-700 recht knallig für nen 4Zylinder Boxer.Als Vergleich, Tarzan Yamada fährt in der WTC(World Time Attack Challenge) nen 450PS 06er, und ist damit kaum zu Bremsen......(Auf Youtube findest du einiges an Dokus dazu), schlimmer ist da eher der GC8 der als "Gobstopper" bekannt ist und bis vor kurzem in der selben Serie aktiv war(mittlerweile gibts nen Gobstopper 2).
      Achso der UrGobstopper GC8 ist mit ca. 800PS angegeben, wenn du beobachtest wie der bewegt wird und dessen Fahrer ackern muss siehst du wieviel Arbeit das ist den auf dem Asphalt zu halten.(Wartungskosten pro Rennen liegen laut RCM bei etwa 8.000 Pfund, ohne Reifen)

      Ich hoffe das hilft dir weiter, falls noch Fragen offen sind einfach fragen :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Masterchief83 ()

    • Wie der Masterchief schon schrieb, sind 700 PS bissl sehr hoch gegriffen. Gehen tut natürlich mit entsprechendem Einsatz von Material und Geld fast alles.
      Das ist mehr, als die RallyCrosser und Bergrenner fahren. Und die bauen kompromisslos auf Leistung. Zum Vergleich, die ehemaligen WRC Subarus liegen bei 550 PS.
      Mit annähernd 400 PS und Allrad bist du auf der Straße ganz vorne mit dabei. Ich hab 265 PS und da beißen deutlich stärkere Autos sich die Zähne aus. Ich komm aus Berlin, hier is die Tuningszene sehr groß. Hab beinahe täglich Begegnungen mit BMWs, MBs, VAGs, die mir zeigen wollen, wo der Hammer hängt. Meistens hängt er bei mir...
      Ein gutern Freund von mir fährt einen Polo WRC mit knapp 400 PS, der rennt im Durchzug auf der AB ner C6 davon. Topspeed liegt bei 330 KMH. Also mit 700 PS wär das ein Monster...
      Aber wär interessant dein Projekt hier zu verfolgen.
    • Top Antworten hilft auf jeden Fall schon etwas ich habe leider erst einen Gf8 in nem Video mit Käfig gesehen muss ich mal schauen nun ja im komme aus nrw und wenn ich hier auf den kleineren treffen schon so donkytek golf 1 mit 700 ps syncro oder a3 3,2 turbos an jeder Ecke Japaner sind hier auch gut vertreten ^^ Naja oder sierra cosi mit 500 ps und allrad im Freundes Kreis als sleeper muss ich schauen ich Bau mir den ja nicht auf um Stangen Autos abzuleder^^

      Hat sich hier schon jemand mit antilag Systemen befasst beipass von Unter druck stehender Luft in den Krümmer um mit weiteren Komponenten das turboloch zu vermeiden?
    • nur ansatzweise, da es mittlerweile Methoden gibt die das loch eliminieren.TwinScrolls oder Lader mit variabler geometrie.

      Je mehr ich mir allerdings die Bauweise des Ganzen ansehe, ich find die ansaugspinne schreit förmlich nach nem umrüstsatz auf nen Kompressor.
      Wird dessen antriebsrad dann noch mit der gleichen Technik ausgestattet wie der Klimakompressor, dürfte man fröhlich selbst kontrollieren wann der zum Einsatz kommt und wann man recht Sprit und Material sparend zum einkauf dübelt.
    • ^^ die Idee mit der Magnetkupplung und nem Schalter gefällt mir das mitm Kompressor ist mir wegen der spinne auch schon in den Sinn gekommen aber nein bin kein Kompressor freund =) da muss ne Turbine bleiben oder 2 generell würde ich sowiso auf variablen turbo umbauen und mir 2-3 kennfelder erschaffen muss ja nicht unbedingt dann mit kp 1,8 bar ladedruck 250 km zu nem treffen Dübeln wenn ich den auch ganz gemütlich dahin fahren kann
    • Mir ist jetz grade nich geläufig wie die variablen umschalten, aber evtl geht das auch damit. 2 Lader ist bei den Subies recht schwer zu bewerkstelligen.
      Allerdings gibts da noch Gramps.....den Legacy mit 3,6er 6 Zylinder Boxer und Lader.(MightyCarMods auf youtube)

      Da dürfte mehr rausgehen.

      Alternativ mal in den Rallyesport lauern, die Fahren da mit ca. 2 Bar und das ab 1000U/min, fällt dort nur wegen dem FIA-Restrictor im Intake zum Ende hin ab.
      Was den Spool dort angeht, naja man hat die Leistung direkt anliegen,egal wann man sie will.(Gabs mal ne Doku zu, die das Subaru Team durch ne ganze Saison begleitet hat, sehr aufschlussreich), da die ja nun nicht mehr mitfahren, hat man eventuell ne chance an Technische Details ranzukommen.
    • Klick Mich
      Les dir mal den Thread durch, damit du ca. abschätzen kannst was Nerven, Zeit und Kostentechnisch auf dich zukommt!
      Ich sag standfeste 700 Pferde kosten dich beim EJ20 inkl. Motorenbauer der dir n EJ22 etc. drausmacht mindestens 20.000€...
      Fahrbar sind die 700 PS dann aber nicht wirklich, bis die tracktauglich & standfest sind kannst denke ich >30K rechnen!

      Ich hab mich selber jetzt knapp 2 Jahre mit dem Thema "wo fang ich am besten an & wo hör ich spätestens auf" beschäftigt & bin selber zu der Entscheidung gekommen mich in den nächsten 5 Jahren mit ner 5 vorne bei der Radleistung zufrieden zu geben, was wirklich schon brutal viel ist!

      Ich antworte hier übrigens nicht um dir in deinen Built reinscheißen zu wollen, sondern weil ich mich selber für dein Vorhaben interessiere! Mit viel Ausdauer und Geld garantiert zu bewerkstelligen - von daher GO :thumbsup:

      LG Max
      "Travel Build racecar while you're young and able.
      Don't worry about the money, just make it work.
      Experience Racecar is far more valuable than money ever be."
      :modo:
    • So also ich habe mir jetzt mehrfach den kompletten Thread durchgelesen und muss nur herzhaft darüber schmunzeln. Habe mich selbst mit div Umbauten befasst und habe in meinem Fuhrpark auch schon einige Autos die wirklich sehr gut gemacht waren. Spitzenreiter waren ein WRX Sti von Roger Clark mit ca 400-450PS sowie ein Bilett Turbo von der Scooby Clinik mit ca 500 PS, ich denke die Wahl einen GC8 auf 700 PS aufzubauen ist fast unmöglich. Habe schon mit Roger über seinen GC8 gesprochen der nach fast jedem Rennen ( Time Attack Championship - It's not racing... It's Time Attack ) zerlegt wird und gecheckt werden muss. Ohne das nötige Know How und Fachwissen nicht zu stemmen. Habe den Wagen auch gesehn und sorry 20 bis 30 € reichen nichtmal annähernd. Der Wagen beläuft sich auf 160.000 GPF plus für jedes Rennwochenende ca 10.000 GPF .

      Ich selbst habe einen 2005 Widetrack mit der 2 L Maschine und habe mich wirklich sehr stark damit befasst was für div Möglichkeiten es gibt. Single oder Twin Scroll Turbo, Top oder Frontmount, original Motor , 2,2 Stroker oder 2,5 und und und. Defenitiv ist es so für alles gibts einen Weg aber so ein wischi waschi ich möchte einen gc8 auf 700PS bringen und was hält der Serienmotor aus und das ganze auch noch mit nem Japaner der eh auf 180 abgeriegelt ist und komplett anderen Sprit braucht ist Wahnwitzig. Ich Rate dir erstmal kauf dir einen 2001 -2005 WRX STI am besten mit Prodrive Packet da haben die ca 310Ps und gehn schon wirklich sehr gut. Mach Ihn leichter verbau bessere Komponenten und fang dann an mit einem festen Plan was willst du wie umbauen um das zu bekommen was du willst. z.B. Bezinpumpe,Düsen,Stroker Kit, Ram Air Kit , Front Mount, freiprogrammierbares Steuergerät, bessere Bremsen, Fahrwerk , Stabis , Verstrebungen usw Wenn du gut bist gibst du ca 10k fürs Auto aus und nochmals 10K für die Performence. Denke so erreichst du gute 500Ps und das reicht kannst mir glauben. Haben schon einiges ausprobiert und selbst ein GTR mit 750Ps ist dann gleich auf.
    • Mein GC8 My99 ist ja mitlerweile in Japan ersteigert und gegauft.

      Er hat ein Fünfgang Getriebe, was hält das bei vernünftiger Wartung und Pflege den an NM aus?

      Plan waren echte 330-350 PS. Auto bekommt bei MPS eine Abstimung mit neuem offenen Steuergerät, anderes Benzinsystem und ein paar Verstrebungen Plus Schraubkäfig. Orginaler Turbo muss laut Time Attack reglement ja bleiben.

      Sorry das ich Frag , aber mit Subarus lese ich mich gerade erst ein da ich den schweren R33 Skyline gerade erst den Rücken zugedreht habe.
    • Masterchief83 schrieb:


      Beim GC gibts das DCCD auch, allerdings nur beim 95er STI Type RA und beim 97er STI V3, letzterer hatte dazu noch n Gruppe N Getriebe und ne "Rennkupplung"(was auch immer die damit meinen), war auch der erste den es als Coupe gab.Einige Sondereditionen hatten das DCCD ebenfalls, sonst gabs das aber erst ab 06, in japan serienmässig n Jahr früher.

      Das Getriebe packt 620Nm(also um die 550PS je nach auslegung und Verlauf), der rest auch.WRX Getriebe nicht, die knabbern mit grade mal 320Nm.(Is auch nur n 5-Gang)
      Antriebswellen sind gleich, nur die Zahnung und Länge is anders.


      Alle Type-R und Type-RA in STI-Ausführung hatten DCCD, V1-V6 (1994 - 2000). Normale STi ohne Type-R / Type-RA hatten kein DCCD (und Type-R / Type-RA als WRX ebenso wenig).
      Das Getriebe vom V3 und V4 ist identisch, Getriebecode: TY752VBCAA
      Ich konnte in Verbindung damit nichts zum Thema Gruppe-N finden, wäre aber ohnehin Vorsichtig bei Angaben von subaru-impreza.de, dort stehen sehr viele falsche Informationen.
      Die GC / GF STI's hatten auch nur das 5-Gang Getriebe und da liest man desöfteren, dass bei 450+ Nm bereits Schluss ist (zumindest bei V5 und 6, weiss nicht wie es bei den früheren ist).

      Der_Thomas schrieb:

      Mein GC8 My99 ist ja mitlerweile in Japan ersteigert und gegauft.

      Er hat ein Fünfgang Getriebe, was hält das bei vernünftiger Wartung und Pflege den an NM aus?

      Plan waren echte 330-350 PS. Auto bekommt bei MPS eine Abstimung mit neuem offenen Steuergerät, anderes Benzinsystem und ein paar Verstrebungen Plus Schraubkäfig. Orginaler Turbo muss laut Time Attack reglement ja bleiben.

      Sorry das ich Frag , aber mit Subarus lese ich mich gerade erst ein da ich den schweren R33 Skyline gerade erst den Rücken zugedreht habe.


      Aufjedenfall machbar. Hatte einen MY00 der mit Serienlader (IHI VF28), Seriensteuergerät und ner Walbro 255 auf 330 PS / 420 Nm gemappt wurde, STI wohlgemerkt.
      MY99 (V5) und M00 (V6) STi's waren bis auf äußere Änderungen technisch völlig identisch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dan ()

    • Naja was die alten wirklich aushalten wird noch festgestellt....

      Die Angaben von der Site decken sich zum größtenteil mit den internen Produktkatalogen, die ich mir über nen Bekannten bei Subaru aus Japan habe auftreiben lassen.
      (Ganz altmodische Brieffreunde xD )
      Leider unterliegen diese Dokumente den Firmeninternen Datenschutzrichtlinien, weswegen sie auch noch dort liegen und definitiv nie ins Netz gestellt werden dürfen, er durfte mir auch nur die Auszüge nach denen ich suchte übersetzen.Da etwas zu riskieren kann ihn seinen Job kosten und mir ggf. Hilfe seitens Subaru JP verwehren.
      Das Risiko is mir/uns daher zu hoch.Und ich lege keinen Wert drauf Sinnlose Disskussionen darüber zu führen ob jetzt ja oder nein oder vielleicht.
      Wer mal ne kleine Anekdote darüber erleben mag, wie schön verworren das ganze Editionsgetue sein kann, suche einfach mal nach dem Korrekten Benzindruck für einen 93er und einen 93er Type RA.Ich kann danach gerne nen guten Psychiater Empfehlen, den brauchts dann.
      (1 Quelle ist schließich niemals sicher, soweit ich weis ist die besagte seite auch nicht mehr gepflegt worden, besonders in den Baujahren ab 06 wird sie ungenau, aber dort ist auch nicht mehr so viel Editionsverwirrungspotenzial vorhanden)

      Rein Faktisch gesehen muss jeder für sich entscheiden wo er hin will, Empfehlungen egal von wem sind nur n ganz grober Fingerzeig.
      In der Zeit hier und in der Szene bin ich fast nur Leuten begegnet die zwar fröhlich Empfehlen konnten, aber nicht wussten warum dies und jenes nicht geht.
      Was mich dazu bewegte das ganze aus Physikalischer sicht zu analysieren und, im Anschluss daran, zu testen.
      (Hat schon was gekostet, wenn ich an die FMIC Spooltime-Analyse denke, aber das wars Wert, oder noch besser, die Behauptung alte ECUs wären nicht mapbar da is mir echt n Ei aus der Hose gefallen als ich das mit ner Australischen Anleitung ausprobierte).
      Wenn jeder nur altüberliefertes weitergibt und sich nicht skeptisch hinterfragend Beteiligt, erreicht schließlich niemals ne Verbesserung.
      (Ohne diese Menschen würden wir immernoch Glauben die Erde sei eine Scheibe und der Mond hängt an Fäden)
      Wer sich also was vornimmt, und sei es noch so hochgegriffen, kann sein Ziel erreichen, jedoch muss er sich im klaren sein dass er als "Pionier" agiert und somit wesentlich mehr Geld benötigt(etwas weniger wenn diverse Möglichkeiten gegeben sind).Hauptproblem ist nunmal leider dass diverse "Experten" nicht unabhängig agieren sondern meist auch Produkte eines Herstellers/Shops/Tuners mitvermarkten, dass die natürlich keine Wege nennen wie es "Ohne" geht liegt auf der Hand.
      In der Branche lässt sich keiner über die Schulter schauen, aus angst eventuellen Profit zu verlieren, Leider.


      Ich persönlich sehe die 700er Marke im Bereich des machbaren, zwar nicht unbedingt mit nem 2 oder 2,5L Block und 4 Pötten, aber dennoch muss man dazu nicht unbedingt auf nen Subaru Boxer verzichten.Ich frage mich auch manchmal wieso der Kunde(also "Wir") uns nur an bestimmten Anbietern orientieren.
      Kleines Bsp: Die Koppelstangen und Lagerbuchsen der Stabis, sind wie bekannt ziemlich kurzlebig, wer den Preis für die Teile von Whiteline nicht Zahlen will oder kann, hat nach den Experten keine wirkliche Alternative......und das ist Falsch.Die Lager und Buchsen der Stabis eines Audi B4 passen 1:1, halten länger und sind preislich günstiger oder gleich dem oem Preis.Fragt man die Experten jedoch nach solchen Dingen(auch was die kompatibilität von OEM-Teilen zwischen den Einzelnen Baujahren betrifft) bekommt man keine Antwort.
      Das sorgte bei mir für ne Menge Neugier, da weder ein Pro noch ein dementi kam.Tja und genau diese knattern mit mir seit 2 Jahren fröhlich über die Umliegenden Strecken und Acker.Somit bin ich dazu übergegangen technische Problemlösungen Herstellerübergreifend zu suchen, nach dem Motto n mix aus dem besten.
      Ich halte mich auch nicht an dem Bereich Automobil fest, einige Leitungen in meinem Auto stammen aus der Flugzeugindustrie.Für mich völlig Wartungsfrei, da ich im Auto die Anforderungen die diese Leitungen erfüllen müssen nur ein wenig ankratze.In der Anschaffung lagen die aber weit unter den gängigen Preisen für vergleichbares "Motorsportzeug" und sind Anschlusstechnisch trotzdem damit kompatibel, s braucht noch nichmal nen Adapter.

      In diesem Sinne, wäre es falsch zu sagen "Das geht nicht".Anstatt mitzuüberlegen wie das Problem gelöst werden kann.Schließlich ist bei anderen Motoren diese Leistung ein klacks, mit ordentlich luft nach oben, also kann es ja nicht unmöglich sein, oder haben die anderen Hersteller "Magier" angestellt?Denke ich mal nicht......
    • Sehr Nice ja kann dir voll zustimmen
      Das ich an die 700 ps nur über Try und Error dran komme ist mir klar ganz ehrlich hätte mir hier einer ne plug & play Anleitung für 700 ps hingelegt hätte ich gesagt Tja dann halt 1000+ generell finde ich Kreuzungen sehr interessant findet man im driftsport ja.immer wieder Volvos mit.e92 motor skyline.mit.m motor 350z mit.corvette ls3 motor son subi 2jz würde mich auch reizen aber der 8gf soll aufjedenfall ein boxer sein Vllt ja auch ein.6zyl aber ich frage mich wie.ich da.hier an.so.nen.motor.drankomme =/
      ( kleine lustige Geschichte hab vor kurzen aus nem alten passat von mir den 2e (golf 3 gti motor in nen 2er golf Gesetz und der Kollege hat sich gefreut weil gab's ja nicht im 2 er ^^ schauen.wir die.tage in.esi tronic 2.0 rein gab's.den.2er bis.96 in.Afrika.mit.2e.xD jetzt ist es halt nen african Import ^^)
    • Den Motor bekommste für überschaubare Taler mit Lagerschaden, da der ja eh neues interieur bekommt langt das völlig.
      Mit etwas mehr glück erwischste nen nagelneuen, quellen sind das netz und diverse schrottsammler.