blauer qualm beim beschleunigen

    • Classic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • blauer qualm beim beschleunigen

      Guten tag zusammen,

      nachdem mich jemand vor gut einem jahr von der landstraße geschossen hatte, ist jetzt nun wieder ein 94er impreza gt in der garage.
      kurz zum fahrzeug.
      baujahr 94
      Neuer td05 lader, läuft mit 1,2 bar
      110tkm
      3zoll abgasanlage ab turbo, nur ein kleiner kat in der mitte
      fächerkrümmer
      Rest original

      seit ein paar tagen qualmt er beim beschleunigen stark blau. Beim konstanten fahren ist nichts. Am döschen vom turbo ist etwas öl zu sehen. Habe die ventilschaftdichtung in vermutung, jedoch sicher bin ich mir nicht.

      Vielen dank im voraus
    • Hallo Nico_Supertramp,

      Du hast also die komplette Abgasanlage ab Kat neu gemacht, heisst daher kann das Problem mit dem Qualm nicht rühren, da du schreibst das am Döschen vom Turbo Öl zu sehen is, denk ich mal das vom Döschen aus das Öl in die Verbrennung kommt.
      Der blaue Qualm is dann die Folge.
      Fehlende PS werden durch Rallygene ersetzt :D
    • War der lader komplett neu oder überholt neu? Fehlt viel Öl beim messen? Wieviel km hat der Motor runter? Kolbenringe oder der turbo drückt Öl in die dp.
      Du hast doch bestimmt in der dp die lambda sitzen, bau sie mal aus und überprüf sie mal.
      Auch mal Fehler auslesen ob der lmm noch ok ist. Um schonmal die Messwert -Geschichte ausschließen zu können.
      R.I.P. gute alte WRC!
    • Kann eigentlich nur n Leck vom Ölkreis im Lader sein, woanders würde der dauernd blau qualmen.(auch bei defekten Ventilschaftringen)

      1.Suchposition ist der LLK, ist der normal verölt is das okay(n kleiner Film ist normal weil kurbel- und nockenwellengehäuseentlüftung ungefiltert vor den lader in den ansaugbereich geleitet wird), ist der stark zu, hat der lader im bereich des kompressors undichtigkeiten(höchstwarscheinlich am wellenlager), am kompressorausgang des Laders dürftest du es auch erkennen können, der hat normalerweise nen kaum sichtbaren ölfilm an den innenwänden, siehst du da aber rinnsale oder "pfützen" ist das noch ein anzeichen, das gleiche gilt auch für den Bereich des Kompressorrades selbst.
      2.Die DP, ausbauen und durchprüfen, das heisst: Läuft da öl raus, is der kat voller Öl(reinleuchten er sollte nicht glänzen, klappt aber nur bei der Trichter/Behemoth DP, bei denen wo im Flansch 2 Rohre sitzen ists kaum möglich den Kat innen zu sehen, ausnahmen gibts allerdings), wie sieht das wastegate aus is da öl?
      Riechts stark nach öl im rohr?

      An der Druckdose ist öl?Wo genau? Das kann von überall her kommen angefangen bei defekter Ventildeckelentlüftung über n Leck in der Laderölrückleitung bis hin zu ner defekten Ölzuleitung des laders(die übrigens unterhalb der Dose verläuft, das dünne Stahlröhrchen dort, gibt da nix dünneres)
      Da sollte eigentlich kein Öl sein, haste mal versucht mit nem Schlauch und ner Spritze die Leerzusaugen?(Die einzige Verbindung die die hat ist je nach ausführung über T-Stück zum Kompressorausgang oder halt direkt zum WC-Solenoid und darüber zum Kompressorausgang, beides ist ein Anzeichen(mehr oder weniger deutlich) für Punkt 1.

      hoffe das hilft dir etwas.
    • Masterchief83 schrieb:

      Kann eigentlich nur n Leck vom Ölkreis im Lader sein, woanders würde der dauernd blau qualmen.(auch bei defekten Ventilschaftringen)


      Moin,
      das kann ich so leider nicht bestätigen(aus eigener Erfahrung). Bei defekten Ventilschaftdichtungen raucht es nur beim abtouren blau aus dem Auspuff.
    • scoobyracing schrieb:

      Masterchief83 schrieb:

      Kann eigentlich nur n Leck vom Ölkreis im Lader sein, woanders würde der dauernd blau qualmen.(auch bei defekten Ventilschaftringen)


      Moin,
      das kann ich so leider nicht bestätigen(aus eigener Erfahrung). Bei defekten Ventilschaftdichtungen raucht es nur beim abtouren blau aus dem Auspuff.


      Was in diesem Fall ja auch nich zutrifft, da die Qualmbildung beim Beschleunigen Auftritt.Weiter zu klären wäre noch welche Ventile und vor allem ob Öl im Deckel steht, was es nicht sollte.Meine waren völlig hinüber(Einlass wie Auslass), aber Blau gequalmt hats nich...gar nicht.Was da wohl beim Einbau der neuen aufgefallen war ist ne Ölschlammbildung einseitig auf Zylindern 2 und 4,was sich bis zum Ansaugschlauch auf dem Lader verfolgen ließ.Es kam allerdings danach nicht mehr vor.
    • Danke leute für die hilfe!

      habe heute mal losgelegt un bin auf spurensuche gegangen. Erstmal den ladeluftkühler rausgebaut, der hatte nur einen leichten ölfilm also nicht besonderes. Dann ist mir aufgefallen des unterm turbo alles voller öl ist. Der lader war neu. Wurde vom vorbesitzer eingebaut. Danach die downpipe abgebaut. Von hinten in den turbo geschaut und der ist total versifft, aus der dp ist die brühe gerade so rausgelaufen.
      Anschließend habe ich die zündkerzen gecheckt, welche icn vor drei tagen erst gewechselt hatte. Die sehen gut aus und an den alten war auch nichts zu sehen. Da müsste man ja was erkennen wenn es die kolbenringe sind. Zu guter letzt noch den krümmer abgebaut und der ist auch furztrocken. Kann also nur der turbo sein.
      Aber wie kann das sein? Ein einbaufehler?
      Den kann man doch überholen lassen oder muss ein neuer her?(hab ihn noch nicht draußen)
    • Erstmal super das du das Problem gefunden hast.
      Gibt neue dichtsätze für die lader, würde ich aber nicht selber machen, ehr was für Profis!
      Turbotechnik Berlin ist zb so ein anlaufpunkt, da wird der lader auch ordentlich durch gemessen, ob alle Toleranzen im grünen Bereich sind, nach der Überholung!
      Ach und ob er dicht ist und mit Garantie! ;)
      Frohe Weihnachten...
      R.I.P. gute alte WRC!