Ansauglufttemp / short air intake

    • Alle Modelle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ansauglufttemp / short air intake

      **EDIT** Es hat sich herausgestellt das die Fehlerquelle eher bei der zu hohen Ansauglufttemp bei Verwendung eines Injen Short-Air-Intake liegt, und wohl nicht am Solenoid. Ich habe weil das Thema nun doch in eine andere Richtung geht den Threadtitel geändert.

      Bei meinem EJ207 gibts manchmal ein Problem mit fehlendem Ladedruck.

      Die sporadischen LD-Probleme treten vorwiegend bei sehr warmen Wetter / Motor auf, dabei klappert nix, raucht nix, tropft nix, Druckdose ist ok und auch die Betätigung IST ok.
      MfG Mr. Smith

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr. Smith ()

    • Das macht er wenn die Ansaugluft zu warm ist, damit kein Klopfen auftritt.
      Erst wenn das im kälteren Klima auftaucht musst du dir gedanken machen.
      Bei welchen Aussenthemperaturen und Motorthemperaturen(wasser, Öl) ist dir das aufgefallen?
    • Bei kaltem Wetter kam das bisher noch nicht vor, nur wenn es draussen sehr warm ist und ich schon ne Zeit unterwegs war bzw der Motor satt durchgewärmt war.
      Hatte schon den Tip bekommen das es vom STG kommt weils nachregelt, ganz schön sensibel so ein Turbomotörle, naja und es schliesst sich die Frage an wie oder ob ich dem beikommen kann?

      HAb schon den originalen Ansaugrüssel modifiziert um bissi kalte Luft beim Fahren an den Luffi zu bringen, aber wenns nicht reicht muss ich da noch bei, das stört mich doch etwas.
      MfG Mr. Smith
    • Mit etwas handwerklichem Geschick und dem richtigen Rohmaterial ist dem beizukommen.
      -Du musst den Lader besser Abschirmen und mit Frischluft versorgen.
      -Den Ansaugweg nicht mehr durch den Motorraum führen(ausser ab dem Luffi-Kasten).
      -Luftweg über LLK durch bessere Leitbleche und evtl. größere Hutze optimieren.
      -Den LLK matt schwarz machen(aber achtung 2schneidiges Schwert, er kann dann zwar mehr Themperatur abführen ist aber auch schneller beim Aufnehmen wenn er in der Sonne
      steht, daher ist ein guter Luftstrom dort wichtig, da durch den frischen Wind der aufgeheizte LLK wieder schnell auf gutem niveau ist)
      (Es kursieren Gerüchte das das lackieren des LLK isolative wirkung hat....Mighty Car Mods hat vor kurzem bewiesen das dem nicht so ist, das video findet sich auf youtube)
      -Rüste um auf einen Vollaluwasserkühler, das kommt dem ganzen Wassergekühlten System zu gute.(Und du bist das Problem dass dir irgendwann das Plastik des Kühlers reisst für
      immer los)
      -n guter Ölkühler mit mind. 15 reihen und Thermostat
      -Kerzen mit wärmegrad 7, vermindern die themperatur im Brennraum da sie die mehr zum Block abführen, welcher ja wassergekühlt ist.
      -Ein Wasserthermostat was früher Öffnet, ist nicht falsch, aber es bringt im endeffekt nur eine Verlängerung der Zeit die es braucht bis das ganze System auf seinem
      höchstniveau ist, sofern du am Limit fährst(Rennstrecke), hilft es dir die Perioden des Vollgasfahrens zu verlängern um Abstände zur konkurrenz zu vergrößern, die wieder kleiner
      werden wenn du etwas weniger Stoff geben kannst weil sonst die Überhitzung droht.Ist im normalen gebrauch eher hinderlich da es vorkommen kann das das wasser während ner
      Fahrt von A nach B seine Normale Warmthemperatur gar nicht erreicht.

      Für keine der genannten Möglichkeiten muss die ECU angepasst werden.
    • Wow.. hab Dank für deine Ausführungen!!!

      Hier mal ein Bild wie es derzeit bei Lucy unterm Rock.. eh.. unter der Haube aussieht:


      Das diese Lösung nicht optimal ist war mir eigentlich sofort klar, das ein Turbomotor derart sensibel reagiert war mir neu, bin bislang nur Sauger gefahren.

      Die vorderen Innenradkästen fehlten schon beim Kauf, möglich das der Vorbesitzer schon mit ähnlichen Problemchen zutun hatte. Leider fehlt mir auch der originale LuFiKa & der originale Schlauch der sich am LuFiKa anschliesst. Die Luftzuführung vom Frontleitblech habe ich gekürzt und verbaut in der Hoffnung das es schonmal etwas hilft.
      Auch die Abschirmung vom Lader fehlt, dann werd ich wohl mal zusehen wie ich an diese Teile komme und den Rest deiner Tips umsetzen kann. Nur gut das ich das STG dafür nicht neu abstimmen lassen muss, der Gedanke kam mir nämlich schon weil ich den Ansaugweg mit den Maßnahmen ja etwas verlängere.

      Da kommt ja noch was auf mich zu, langweilig wirds wohl nicht werden X/
      MfG Mr. Smith

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr. Smith ()

    • Ganz ehrlich? Mach das weg. Auch ein Sauger reagiert auf zu hohe Ansaugtemperatur, nur halt anders. Beim Sauger fehlt dir einfach die Leistung. Der originale Ansaugweg is schon gut. Was noch geht beim Turbo, wäre den Ausaugweg zu verlängern und den Filter in die Schürze zu verlegen. Dann müsste man aber auch die Verrohrung isolieren, weil die sich im Motorraum auch aufheizt.
    • Bei der Voraussetzung ists recht simpel.Mach den plastikarm raus, der nimmt nur platz weg und verursacht irgendwann klappern.
      besorg dir ein paar passende Rohre und bögen und etwas Hitzeschutzband, verleg den Pilz unter den Kotflügel und isolier das alurorzeug mit dem Band.
      Falls dein Spritzschutz im Radkasten fehlt, bau einen für den Pilz, oder versuch ihn in ne ecke zu legen, unterhalb der ABS einheit ist ne art nach unten offener Kasten, da kannste seitlich reinführen und den Pilz dort unterbringen, da kommt kein Spritzwasser hin.

      Alternativ kannst du mal schürze vorne abnehmen, von vorne fotografieren und ich zeichne dir dann die Rohrführung in das foto ein.
    • Um Verlängerung des Rohrweges brauchst dir keine Sorgen machen, n FMIC verdoppelt den weg, ECU braucht keine anpassung.(Zum besseren Ausnutzen der dadurch entstehenden Saugrohraufladung im nonturbo bereich ist das aber von Vorteil, wenns auch das letzte bischen sein soll).
      Bisher kann ich nur sagen das eine zu große Verkürzung Probleme machen kann, bzw. den Ansaugwiderstand gegen null setzen.
      Hab mal den Filter weggelassen, das mochte er nicht so gerne.Genauso mag er gar keine Filter mit Ölzusatz(K&N) muss immer n Trockenfilter mit etwas widerstand sein.

      Abgesehen davon ist der OEM weg schon recht lang, und jede Box die noch mit drin hängt Verlängert den Weg noch mehr, als reiner Rohrweg.
      Preiswerteste lösung für dich wäre n passenden ALU-Flexschlauch zu besorgen, den kannste biegen wie es grad gebraucht wird, umwickeln geht auch, den steckste dazwischen und pinnst den Pilz unterm Kotflügel fest.Glaub mich zu erinnern das n 60er von den Schläuchen etwa um die 20€ liegt, die bessere möglichkeit die auch teurer ist wäre n Fiberglasschlauch, der hat in sich ne leichte isolative Wirkung, kostet halt mehr.

      Ich Baue grad an nem Passenden Konzept fürn GC8, zum einen Direkte Ansaugung, zum anderen mehr Frischluft für den Motorraum, wenns klappt wie die Formeln sagen wäre das definitiv ne gute Lösung für die newage modelle, da diese nicht über 3 Hutzen verfügen wie meiner.
    • Find ich echt klasse mit welchem Ehrgeiz Du und auch andere Subianer in der Materie drin sind und an Lösungen arbeiten :hail:

      Hab den Snörkel gerade schon ausgebaut. Hab wohl die Option passende Rohrsstücke fürs Versetzen des Luffis zu bekommen, hoffe das klappt. Bei dem ganzen Pensun was mich eh noch erwartet greif ich in dem Fall lieber direkt auf etwas passendes zurück. Was natürlich deine Ansätze keinesfalls negativ darstehen lassen soll. Im Moment wird die to-do-Liste nur immer länger, ein Lottogewinn und 36Std-Tage wären jetzt gut :huh:
      MfG Mr. Smith
    • Kann ich gut nachvollziehen, auf den Lottogewinn warte ich auch immernoch, die 36 Std. Tage gabs eher in der Form durchbastelter nächte.
      Achso fast vergessen, Ehrgeiz ist der falsche Begriff, Enthusiasmus triffts eher.
      Ich machs ja aus Interesse an der Materie und nicht um irgendwem zu Imponieren ;)
      Das meiste resultiert aus Problemen der Serie bzw. aus der Problematik "Wie komme ich mit meinen Möglichkeiten trotzdem ans Ziel".
      Eine Budget-angepasste Lösung ist da meist mit Arbeit und Hirnschmalz verbunden, aber grundsätzlich nicht unmöglich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Masterchief83 ()

    • Kann ich nachvollziehen, ist eigentlich auch hier der Ansatz :thumbup:
      Bei meinem letzten Wagen war ich echt fit was sowas angeht, geht nicht gabs nicht, wo ein Wille da ein Gebüsch, und es hat am Ende ein ordentliches Gesamtpaket ergeben. Beim Subi ist halt der Anfang noch holperig, aber es wird, auch Dank der Unterstützung durchs Forum und einiger Subianer :rolleyes:

      Kleine Frage hätt ich noch: Macht es Sinn die Y-Pipe (aftermarket) auch noch mit Hitzeband zu isolieren?
      MfG Mr. Smith
    • Das wird, nur nicht aufgeben, bisher gabs immer ne Lösung ;)
      Prinzipiell ja, glaube aber nicht das es viel Unterschied ausmacht.Liegt ja zum einen im Luftstrom des LLK, zum anderen auch mitten in der hitze.
      Denke das wird im stadtverkehr helfen, aber dort wo du schneller bist und Luft fließen kann wirds keinen Unterschied machen.
    • Hier gibts auch Neuigkeiten, und zwar ist der Short air Intake raus, und der Luffi sitzt nun im Radhaus hinter der Frontschürze.

      bin aber bislang noch keine schnelle Runde gefahren, nur kleine Strecken auf denen es zumindest auch keine Schwierigkeiten gab :)
      Nur das Innenradhaus muss bei dem durchwachsenen Wetter schnell wieder rein, und die Blenden der Nebelmänner kommen noch rein, dann sollte der Motor deutlich kühlere Luft einatmen können als mit dem Short air Intake.
      Bilder
      • image.jpg

        1,81 MB, 2.592×1.936, 11 mal angesehen
      • image.jpg

        1,53 MB, 2.592×1.936, 11 mal angesehen
      MfG Mr. Smith
    • Nett, bau dir aber ne Art Leitblech dahinter welches den Luftstrom zum Filter lenkt, alternativ kannste auch Flexibles Alurohr nehmen (im Durchmesser der Öffnung) das dahinter hängen und das andere Ende so montieren dass es direkt auf den Luffi mündet(dann haste eine präzisere Anstrahlung des Filters)

      Etwas ähnliches Bau ich grade.Bei mir mündets aber in den OEM Kasten.(Dortige Öffnung hat 60mm und der Meter Flexrohr den ich bestellt hab hat den gleichen, netter Zufall so kann ichs direkt einstecken und spare mir das befestigen.