STI MY03 Motorfragen uvm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • STI MY03 Motorfragen uvm

      Hallo zusammen..

      Ich brauche und werde keinen Hehl draus machen das ich mich mit den ganzen technischen Finessen meines STIs noch nicht auskenne, spätestens an den Fragen würde es eh jeder merken :D


      Also frag ich mal frisch von der Leber...


      Als 1. frage ich mich was das links-mittig im Bild für ein Bauteil ist (das mit dem kleinen Deckelchen) bzw welche Funktion das hat:



      Dann soll der Motor ein Update bekommen haben, leider ohne Unterlagen belegbar. Entdecken konnte ich einen Prodrive-Silikonschauch unterhalb des LLK, deutlich hörbar ein verbauten Blow-Off Ventil, und dieses Bauteil das vor dem rechten Dom angebracht ist, zugegeben etwas pragmatisch aber bevor ich was verändere frag ich lieber was es damit auf sich hat:


      Die dünnen blauen Schäuche gehen zum Lader, 1x Druckdose und der Andere ein Stück dahinter auch vermutlich zum Lader das kann ich nicht richtig erkennen.

      Die Flüssigkeiten für Kupplung und Bremse werde ich wechseln, ebenso bekommt die blaue Lady frisches Öl verabreicht. Zur Kupplung: Den kleinen runden Behälter habe ich neben dem Bremsflüssigkeitsbehälter gesichtet, sitzt das Entlüftungsnippelchen rechts daneben das ich zum Entlüften benutzen muss?

      Rostvorsorge muss ich auch noch machen, Radkästen hinten sehen gut aus, aber vorne unterm Kühlergrill muss ich ran, wie bekomme ich den Grill da raus ohne was zu zerbrechen?

      Ach ja und das Steuergerät suche ich noch, möchte da mal schauen ob sich dort vielleicht Aufkleber oder sowas in der Art finden.

      Ja aller Anfang ist schwer, aber wer nicht fragt bleibt schliesslich dumm :whistling:
      MfG Mr. Smith
    • Oben is der Ausgleichsbehälter der Wakü.Achtung, der deckel ist gleichzeitig n Überdruckventil, in dem Behälter Sammelt sich mit der Zeit die Luft im System(Höchster Punkt).Darüber musst du befüllen wenn du das Kühlmittel erneuerst.Normalerweise sollte auf dem Deckel ein Aufkleber sein der Anzeigt ab welchem Druck der Öffnet.
      STandard ist 0,9, dann gibt es noch 1,1 1,2 1,3 und 1,5.Ist quasi s Schnellkochtopf Prinzip, je mehr Druck umso weiter Verschiebt sich der Siedepunkt von Wasser nach oben und um so mehr Hitze kann es Transportieren.Vorsicht wenn du höher gehst, Check vorher alle wasserschläuche auf Flexibilität, harte solltest du austauschen, da diese dem höheren druck nicht mehr wirklich standhalten und risse bekommen.

      Das Ding am Dom ist das Wastegate Control Solenoid Valve, kurz Ladedruckregelventil.
      Aufbau und Funktion des Systems findest du(sofern endlich freigeschaltet) im Lexikon unter "Turboladersteuerung", oder per Sufu gibts da auch einiges zu.
      Der Blaue den du nicht sehn kannst geht zur Kompressorseite des Laders, da is n nippel unmittelbar hinter dem Flansch zum LLK-Rohr.
      Der Schwarze geht auf die Ansaugung, idr. auf den einen Schlauchflansch unter der Ansaugspinne oder auf das Stück davor.
      Sieht aus wie eins von nem Apexi AVCR, hmm Farbe, Kanten jep das is eins vom AVCR.Die Andere Seite sollte Schwarz sein und seitlich das kabel abgehen, auf der Kopfseite (der Schwarzen) steht dann auch was für eins es ist.Kontrollier mal wo dessen Anschlusskabel hingeht.Falls es auf ein Kabel des Kabelbaums gefummelt ist, mach dir keinen Kopf.Das funktioniert so.Die von Prodrive,Grimmspeed und Apexi können 1:1 mit dem oem getauscht werden.
      (Wobei in deinem fall auch zugleich eine Portierung von 2 auf 3 Port stattgefunden haben muss).

      Die ECU findest du unterm Teppich und ner Platte im Beifahrerfussraum.Solltest du ein Prodrive Performance Pack(PPP) haben sollte dort ein Dementsprechender Aufkleber sein, ist meist ne Nummer und das kürzel "PP" oder "PPP" mit drin.

      Ist dein Ladedruck normal?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Masterchief83 ()

    • Ja steinstark, vielen Dank für die Infos :thumbsup:

      Werd mich gleich nochmal ransetzen und bissi rumkieken was ich finde. das STG hatte ich gestern schon hinterm Handschuhfach gesucht, und natürlich nicht gefunden :D


      Das Wastegate Conrtol Solenoid Valve schaue ich mir gleich nochmal genauer an ob ich da Bezeichnungen oä drauf finde. Heute abend lese ich mich da dann mal ein, dieses Nichtwissen ist ja nicht auszuhalten :whistling:


      Der Schlauch für die Ladedruckanzeige war butterweich und durch Kabelratschen fixiert und mehrfach abgeklemmt, also neu gemacht. Vorher sagte die Anzeige einen Hauch über 1.0bar an, bei der gestrigen Proberunde mit neuem Schlauch war das bei ~1,2-1.25bar. Leider rattert/ virbriert die Anzeige in inneren jetzt, ziemlich nervig weil laut. Könnte sein das die Hau weg hat?
      Zudem ist sie sehr pragmatisch einfach aufs Arm.-Brett geklebt worden was mir auch nicht wirklich gefällt.
      Da muss ich noch was machen.

      Gestern gabs auch erstmal 2 neue Hankook Schuhe (S1 Evo2 K117), es geht voran :)
      MfG Mr. Smith
    • Für die Anzeigen gibts ne Top Lösung, ist n 3 Fach gestell was direkt oben auf die Mittelkonsole kommt.
      Die Uhr usw wird dann rausgenommen und stattdessen das Gestell reingeklipst.
      Ist aber nicht billig, alternativ gibts das noch zum Kleben, ist dann auch billiger.
      Das geklipste sieht nacher aus als wärs original so drin gewesen.
      Da neben Ladedruck auch noch die Ölthemperatur und Öldruck empfehlenswert sind im Auge zu haben, bekommst du damit die 2 freien Stellen zu.
      Die Anzeige rattert?Kann sein dass die mit nem Steppermotor arbeitet, sind die nicht ausreichend entkoppelt klapperts.
    • Eine 3-fach Lösrung für die Mittelkonsole wäre ne Idee, wenn dann aber wohl zum clipsen. Hab aus Carbon schonmal was gesehen, das sah klasse aus.
      Meine verbaute Ladedruckanzeige ist von Swoosh oder so, ob das Ding mit nem Steppermotor arbeitet weiß ich leider nicht, hatte auch noch nie so ne Ladedruckanzeige :whistling: Geht nur ein dünnen Kabel rein und der Schlauch. Das Ding hört sich an als wäre was los innendrin, funktioniert aber anscheinend. Nervt nur tierisch, und keiner meiner Kollegen hat zum Test mal sowas rumliegen, alle aus der Saugerfraktion.


      Das STG habe ich nun auch gefunden **jubel**, leider war dort bis auf zwei DENSO-Garantiesiegel und ein Aufkleber mit ner Teilenummer von Denso nix weiter drauf. Die Garantiesiegel sind auch intakt. Schon etwas seltsam, ohne ein anderes Mapping machen die anderen Änderungen doch gar nicht wirklich Sinn oder?


      Ansonsten gabs heute nur bissi Getüüdel und Sachen nachschauen, bei herrlichem Wetter wars richtig schön :)

      MfG Mr. Smith
    • Druck von 1,2 ist Serie, steigt um 0,5 gegen Ende des Drehzahlbandes.Also haste da schonmal keine Probleme.
      Naja nicht wirklich, das Solenoid kann ohne Mapping helfen da es schneller und feinfühliger sein kann, glaube aber kaum dass die ECU das merkt.
      Andererseits ist das Solenoid wesentlich unempfindlicher gegen Defekte bzw ausfälle.

      Ok Swoosh kenn ich jetzt nicht.....wenns Nervt kauf dir eine ohne Stepper Motor von Autogauge, die sind ganz gut und nicht soo teuer.

      Ich habs Wetter genutzt um meine Lenkmanschette zu tauschen und meinen Ladedruck mal in den Griff zu bekommen.
      Leider wars Solenoid hinüber und stand FEST auf Ablassen(statt zum Wastegate schicken).Das bescherte dann bei 3500 U/min nen Druck von 1,45 Bar, der physikalischen Grenze des Laders(TD05).Zum Glück hat ers überlebt.Trotzdem ist der Druckaufbau wahnsinn gewesen, wimpernschlag und der is vom Keller auf 1,45....Muss jetzt nochmal hinten die Koppelstangen vom Stabi ausbauen und Prüfen, vorne n Wabengitter rein(is n Loch vom FMIC(FrontMountInterCooler) drinne).
      Dann mal sehn....denke Technik ist jetzt Sauber, also gehts weiter am Erscheinungsbild.
    • Guten Abend :)

      Fuer die Fotofreaks habe ich nun noch ein paar Fotos einiger Teile, los gehts..



      STG gefunden :D



      sieht mir nach Serienaufkleber aus



      von diesen Garantiesiegeln gibts 2 auf dem STG, vermutlich auch original oder? Sahen leider auch unversehrt aus :S


      Ein Freund von mir arbeitet mit Steuergeräten (Instandsetzung, Rep. usw), er hatte zwar auch schon Denso STGs in den Händen, er konnte sich an diese Garantielabel aber nicht erinnern. Gut muss nix heißen gibt ja viele STGs.




      Dieses Blow-off ist montiert, Einstellung hab ich nicht verändert, steht noch so wie vom Vorbesitzer eingestellt

      Und nun noch ein besonderer Schwank: Direkt an der Fernentriegelung der Haube sitzt ein kleines Kästchen im Armaturenbrett, das kann man ausklappen und entdeckt einen 80ziger Minitaschenrechner ;) Auf der Klappe steht FUSE drauf, und motiviert durch meinen STG-Kollegen liess ich mich nötigen auf die 0 zu tippen.. Und nun blinkt in den Instrumenten ein rotes Schlüssel-Symbol :wacko: Es funktioniert nach wie vor alles, im Fahrbetrieb ist der Schlüssel nicht zu sehen. Aber ich bin jetzt vorsichtig, denn ich habe keinen Schimmer was das für ein Bauteil sein soll, und was man damit anstellen kann/soll/muss. Zumindest war das blinkende Schlüsselsymbol vorher nicht da. Kann da bitte einer von Euch so nett sein und mein Wissen erweitern ^^


      Toll wenn man jeden Tag was Neues am Wagen entdeckt :thumbsup:
      MfG Mr. Smith
    • Ladedruckanzeige rattert

      Hallo!

      Habe das gerade wegen der ladedruckanzeige mitgelesen. Wenn ein Schlauch und nur 1 Kabel rangehen, ist dass mit ziemlicher Sicherheit eine pneumatisch angetriebene Anzeige. Du musst das Ganze nur dämpfen. Ich habe eine Schraube genommen, die gerade so in den Schlauch zur Ladedruck Anzeige passt. Jetzt ein ca. 6mm langes Gewindestück absägen und entgraten. Über die gesamte Länge des Gewindestückes nur die Gewindegänge mit einer Feile entfernen. Damit die Dämpfung richtig gut funktioniert, das Ganze möglichst weit vorne an der Ansaugspinne hinter dem T- Stück im Schlauch versenken. Und fertig ist die Laube. Funktioniert bei mir tadellos. Die Original PVC- Schläuche, die bei der LDA mitgeliefert werden sind Müll. Ich habe einen Benzinschlauch mit D=5mm innen aus Gummi mit Textilummantelung verbaut. Dann haste ruhe.

      Gruss Jürgen
    • Taschenrechner der keiner ist. (Subaru Alarmanlage)

      Hallo!

      Nochmals ich! Hast Du nen Engländer?? Lenkrad auf der falschen Seite? Mit dieser kleinen Konsole kann man Schlüssel anlernen, viele viele Dinge an der Alarmanlage verstellen und die Wegfahrsperre konfigurieren. Links und rechts an der A- Säule sind zwei kleine Kugeln?? Richtig! Das sind die Ultraschallsensoren für die Alarmanlage

      Gruss Jürgen
    • HAllo Jürgen..

      Versteh ich Dich da richtig, Du hast ein 6mm langes entgratetes Gewindestücke in den Schlauch zur Ladedruckanzeige nahe der Ansaugspinne reingesteckt und dort einfach drin liegen lassen??

      Ich meine das bei mir der Schlauch für die Anzeige direkt auf einem Röhrchen an der Ansaugspinne sitzt, das Schlauchstücke das da vorher original draufsaß ist dicht gemacht worden. Ein T-Stück oä hab ich da keins mehr sitzen. Etwas schwer zu erklären, ich mach da morgen besser mal ein Foto ehe ich mich hier wund schreibe und doch falsch erkläre :whistling:
      MfG Mr. Smith
    • Hi Jürgen..

      Ja Volltreffer, meiner ist ein UKler, und hat diese kleinen Kügelchen an den A-Säulen :thumbup:


      Ich bin echt verunsichert was man mit dem Tastenfeld alles anstellen kann, bevor ich da nicht mehr weiß werd ich da einen weiten Bogen drum machen, ein blinkender Schlüssel langt fürs Erste :pinch: Gibts da Unterlagen oder ne BDA für das Teil?
      MfG Mr. Smith
    • Das wäre super wenn Du mir das rüberschicken könntest :hail:
      Hab mir schon gedacht das es damit haarig werden kann, bis heute bin ich auch davon ferngeblieben, aber mein lieber Kollegen hats geschafft mich dazu zu bewegen doch mal draufzutippen... der kleine Mistbock :D


      Anyhow, ich tigger Dir gleich mal ne PN mit meiner Emailaddy ^^
      MfG Mr. Smith
    • Ladedruckanzeige rattert

      Hallo!

      Das Gewindestück steckt im Schlauch und liegt nicht nur so rum. Ich habe vorne an meiner Ansaugspinne ein kleines T- Stück gesetzt, um den Ladedruck abzugreifen. Das Gewindestück könnte theoretisch nur Richtung LDA wandern, macht es aber nicht, da es im Schlauch (Gewindegänge) relativ fest sitzt.

      Hab gerade Dein Auto im Vorstellungstread gesehen. Ja die Insulaner machen Tuningmäßig schon seltsames Zeug. Also lieber zweimal kontrollieren und abchecken, was gemacht wurde.

      Gruss Jürgen
    • Insulaner und Elektrik sind , meiner Erfahrung nach, einerseits Genial(Unichip), andererseits Katastrophal(26m Kabel, unter Spannung teilweise abisoliert unterm Teppich liegen lassen, Massepunkte an Lackierte Schrauben setzen und mit Lötzinn fixieren....)
      Wegfahrsperre/Alarmanlage ist da noch Komplizierter(idr. lassen die die aber Fachgerecht einbauen).
      Ich rate daher zum genauen Filzen der restlichen Dinge(Danach weist du aus dem FF wo alles ist, glaub mir xD )
    • Ja das stimmt wohl, man muß halt ran und der Rest wird schon mit der Zeit werden.

      Heute habe ich ein Stückchen in den Ladedruckanzeigenschlauch implantiert, ist fast ganz weg das Geratter, besten Dank für den Tip :thumbup:


      Von Jürgen habe ich gestern auch noch die BDA für die Programmierung der WFS usw bekommen, auch dafür vielen Dank :thumbup: Das wird aber bestimmt arg lustig, bis jetzt funktuioniert ja zum Glück alles, einzig bin ich mir nicht mehr so ganz sicher ob dieser rote Schlüssel im Tacho nicht schon vorher geblinkt hat :S


      Hab dann noch eine weggebrochene Schraube einer Kühlerhalterung ausgebohrt und erneuert, und dabei ist mein Blick auf das untere Kühlerblech gefallen.. tja das muss erneuert werden da nur noch in Teilen vorhanden :thumbdown: Sowas hätte ich gerne ausgelassen, aber nützt nix das muss gemacht werden.


      Und als Nachtrag noch ein Foto vom Anschluss der Ladedruckanzeige an der Ansaugbrücke:


      Die originale kleine Dose ist noch angeschlossen, nur der eine kurze Abgang der sonst auf der Ansaugbrücke steckt ist dicht gemacht.
      MfG Mr. Smith
    • Anschluß Steuerventil

      Hallo!

      Ich habs befürchtet!(Das meinte ich mit Insulanertuning X( ) Genau da habe ich das T- Stück gesetzt. Über den Überdruck bzw. Unterdruck vom Turbolader wird dieses Steuerventil angesteuert. Ist meines Wissens für die Kurbelgehäuseentlüftung zuständig. Solltest Du auch mit einem T-Stück abgreifen und das Dingens wieder anschließen. Sonst kann der Motorblock keinen richtigen Druckausgleich herstellen.

      Gruss Jürgen