Moin aus Hamburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin aus Hamburg

      Moin zusammen,

      nach zahlreichen Monaten nur gucken und nichts sagen habe ich es nun auch endlich mit der Anmeldung geschafft. Doch warum so spät und wer bin ich überhaupt?

      Ich selbst heiße Bennet, bin 29 und komme aus der schönsten Hafenstadt der Welt: Hamburg :love:

      Autotechnisch bin ich aktuell eher unspektakulär mit einem Suzuki Swift unterwegs. Kleinwagen haben in Großstädten doch ihre Vorteile und für den Alltwag reicht es dicke. Man kommt ohne Probleme von A nach B, wenn man mal etwas schneller unterwegs sein möchte ist dies auch kein Problem (ist die 125 PS Sport Variante). Doch wirklich schnell ist das gute Stück nicht, ein 1.6 Sauger reißt eben keine Bäume aus. Der Wagen wird defenitiv als Alltagsauto behalten, als Zweit- und Spaßwagen soll aber etwas schnelleres her. :D Beruflich habe ich in der Vergangenheit BMW 120d gefahren, als Werkstattersatzwagen gab es dann immer so leckere Sachen wie Z4 35i oder 335d. Anlässlich einen Firmenevents von uns sogar mal 750d (ich bin ein 250.000€ Auto gefahren, man hatte ich Bammel etwas kaputt zu machen ;( ). Was ich damit sagen will: Ich weiß wie man mit schnellen Autos umgeht und das dies dann auch kein Spielzeug/Spaß mehr ist. Verantwortungsbewusst ist glaube ich das richtige Wort.

      Habe mich ein wenig am Markt umgeschaut... Eckdaten: Wenn möglich Allrad, Turbo wäre nett (ist aber kein muss) und preislich sollte es sich zwischen 12-15k€ bewegen (wobei ich dies nicht unbedingt ausreizen möchte).Vmax ist mir egal, 0-100 und 1/4 Meile wäre mir wichtig. Lancer Evo fällt raus wegen des AYC Problems, ein Opel Speedster/Lotus Eliste ist zu teuer, Nissan Skyline ebenso (weil wenn dann nur R34 GTR), Toyota Supra sagt mir nicht zu usw.. Bin ich also am Impreza hängen geblieben.

      WRX STi sollte es schon sein, ob GD B-E oder GD F-G ist mir erstmal egal (wobei die 2.5 Hubraum mir eher zusagen, Bauchgefühl). Bekomme ich für mein Budget überhaupt ein entsprechenden WRX STi? Am liebsten wäre Werkszustand und wenn Tuning vorhanden dann ordentlich und dokumentiert. Sind eigentlich Schwachstellen am Auto bekannt? Punkte auf die man achten muss/sollte? Was verschleißt schnell?

      Steuer und Versicherung wird sich in Grenzen halten denke ich (bekommt nur ein Saisonkennzeichen), Sprit auch da nur Zwei- und Spaßwagen. Finanziell stehe ich mit beiden Beinen im Arbeitsleben (bin Presales Manager in der IT-Branche, mancher sagt auch Verkaufsberater dazu).

      Hoffe euch damit genug Futter gegeben zu haben? Feuer frei, bin über jedes Feedback dankbar.
    • Herzlich Willkommen hier bei uns, schön das Du dich schon eine Zeit lang mit dem Forum hier beschäftigt und Dich informiert hast.

      Ich denke als RHD wirst Du schon einen Hawkeye bekommen der in dein Budgt passt. Anonsten scheinst Du dir das ja alles gründlich überlegt haben und deine Einstellung ist genau richtig denke ich.

      Wenn Du noch Fragen hast dann immer her damit.

      Ich wünsche Dir noch viel Spaß hier und Glück bei der Suche nach einem passenden Auto.




      Gruß Stephan :)
      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfließen. (Walter Röhrl)[b][/b]
    • Nein leider ist es nicht so, ich dachte weil Du schon einige Zeit hier mitgelesen hast, hast Du davon schonmal was gehört.

      Also ab 2006 hat Subaru den Rotstift bei der Technik angesetzt, der 2,0l Block wurde einfach auch 2,5l aufgebohrt was dann wieder heißt das die Kolbenstege brechen können, das passiert aber selten. Weiterhin gab es keine Schmiedeinnereien mehr und der 2,5l hat die Eigenschaft das gerne mal die Zylinderkopfdichtungen kaputt gehen.

      Wenn man dann noch mit Leistungssteigerung anfängt beschleunigt das die Sache dann noch mehr, was jetzt aber nicht heißen soll das jeder 2,5er kaputt geht, denn es gibt auch viele Leute die sehr glücklich damit fahren und dann erst irgendwann vielleicht mal die Kopfdichtungen wechseln muß.

      Das sind Probleme die es beim den beiden Vorgängermodellen nicht gibt.
      Aktuell fährt Subaru selbst 24h Rennen mit nem 2,0l Block im Rennfahrzeug.


      Gruß Stephan :)
      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfließen. (Walter Röhrl)[b][/b]
    • Nee, das habe ich noch nicht gelesen. Klingt im ersten Augenblick nicht so spannend, ähnlich wie beim Clio C RS wo viele Probleme mit den Synchronringen hatten. Aber wie ich ja geschrieben habe, ob GD B-E oder GD F-Gist egal, Bauch sagt 2.5er. Doch wenn ich das so höre... Leistungssteigerung wollte ich schon vornehmen. Also doch eher 2.0?

      Andere Frage: Was ist eurer Meinung nach eine gute Anlaufstelle für gebrauchte Imprezas? Habe es nicht wirklich eilig, muss also nicht das nächstbeste Angebot nehmen.
    • tja irgendwie läuft es immer auf die selbe Diskusion raus.

      Das ganze Internet spricht immer davon, das die Fahrzeuge aus England verhunzte Karren sind, aber viele importieren sie von dort, weil es wesentlich einfacher ist.

      Ich habe bereits den zweiten aus England - ja und sie haben natürlich ein wenig rost, hat der Wagen meiner Frau, der im selben alter ist auch. Und der stand immer in der Garage.

      Also wie bei jedem Autokauf immer mal alle üblichen Dinge nach sehen und dann geht sicherlich auch ein "Engländer". Wie hier schon häufig im Forum beschrieben, sind die Japaner einfach schwerer zu zu lassen - da eben die Papiere, die hier benötigt werden, häufig nicht vorhanden sind oder sich sonst irgendwelche sonderbaren Dinge auftun.

      Egal was Du tust, viel Erfolg :thumbsup:
    • Herzlich Willkommen auch von mir :)

      ich selbst hab schon an die 20 Subis von der Insel rübergeholt und kann sagen dass man da drüben auch sehr gepflegte Wagen findet!

      Also ich rate dir auch ab vom 2,5 Liter ich würde dir deshalb BJ 03 - 05 empfehlen :) Und wie meine Vorredner schon sagten ein UK Impreza in Deutschland zu zulassen ist kein großer Akt.

      Und achja ich rate den Leuten immer selber zu importieren wenn noch Fragen zum Auto importieren aus England hast gibts hier im Forum nen guten Thread wo alles ausfühlich beschrieben ist. Oder du kannst auch mich fragen wenn noch irgendwas unklar sein sollte.
    • Erstmal danke für die ganzen Antworten.

      Was ich mich nur frage ist wie man sich die Autos in UK anschaut. Ist ja schon etwas anderes als zum Händler um die Ecke zu fahren und dort zu schauen, Probefahrt machen usw. Klar, man könnte auf gut Glück ins UK rüber fahren und wenn der Wagen einen gefällt gleich kaufen. Aber das ist ja schon etwas Risiko bzw. Glücksspiel. Dies wäre ja noch der Schritt vor dem eigentlichen Import. Was sind den gute Anlaufstellen in UK? Infos gerne auch per PN.

      Ich selbst würde mir vorab Fotos (auch gerne vom Unterboden, Motorraum (auch von unten), Innenraum usw. schicken lassen. Gibt es hier Tipps und Tricks? Oder Punkte auf die man besonders achten sollte? Wo rostet es gerne? Fragen über fragen, bin dankbar für jede Antwort.

      Gruß aus HH
      Bennet
    • So, hat sich lange nichts getan. Bei mir gibt es nicht viel neues, nur das ich ab November komplett auf die U-Bahn umsteigen werde. Das schaue ich mir erstmal bis Anfang nächsten Jahres an, wenn es gefällt wird mein Swift Sport definitiv verkauft, weil mehr als 100km werde ich dann nicht mehr pro Monat fahren. Einkaufen, evtl. mal zu den Eltern. Das war es eigentlich schon. Vielleicht mal mit dem Auto in den Urlaub... Aber hey, immerhin hat dann mein neues Alltagsfahrzeug mehr als 1000kw :thumbsup:

      Nun zum spannenden Teil: Sollte der Swift weg sein habe ich unerwartetes Budget, ich rechne mal mit knapp 8000 Euro. Da sollte doch ein rechtsgelenkter STi BJ 2002-05 machbar sein, oder? Meine Garage wäre dann leer und müsste wieder gefüllt werden. Den ganz auf ein Auto will ich dann noch nicht verzichten. Und warum sollte man das Praktische (Einkaufen fahren) nicht mit dem Spaßigem (STi fahren) verbinden? ;)

      Würde ihn mir auch selber aus UK holen, auf was man alles achten muss und welche Papiere man benötgit ist ja hier im Forum sehr gut aufgeführt und erklärt.